Tauche ein in die noch unerforschte Welt von Maesa und werde Teil ihrer Geschichte.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  NutzergruppenNutzergruppen  Rassen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ÜbersichtÜbersicht  

Austausch | .
 

 [Kopfgeld] Das Kopfgeld

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

Juserus
avatar

Anzahl der Beiträge : 268
EXP : 2980
Anmeldedatum : 26.05.15

BeitragThema: [Kopfgeld] Das Kopfgeld   Do 17 Sep 2015 - 13:08
Kopfgeld

Im Maesa gibt es drei Berufe, die sich intensiver mit Kopfgeldern befassen können. Vorangig haben die Rutuv großes Interesse daran, gesuchte Personen zu finden und zur Strecke zu bringen, denn sie verdienen damit ihren Lebensunterhalt. Aber auch Liari nutzen Steckbriefe, um die Welt in einen besseren Ort zu wandeln, in dem sie gezielt Verbrecher jagen und töten.
Unter den Utgard gibt es meist eigene Steckbriefe, um gesuchte Magier zu Fall zu bekommen, weshalb sie selten andere Ziele verfolgen.

In diesem Beitrag wird das Kopfgeldunterforum erklärt.

Outgameablauf

Outgame gibt es das Kopfgeldunterforum. Dort werden Steckbriefe von Gesuchten einer Schablone angepasst gepostet und für jeden öffentlich sein. Diese Steckbriefe dürfen für jeden als bekannt gelten.
Der Clou ist, dass man auch Kopfgelder auf User aussetzen kann. So kann von der Stadt selbst für Straftaten ein Kopfgeld ausgesetzt werden oder man setzt privat ein Kopfgeld aus, weil man einer Person eines auswischen will.

Bei diesem Steckbrief kann man sich dann melden und sagen, dass man sich dieser Person annimmt. Egal ob NPC-Steckbrief oder echter Steckbrief, es gilt für den Rutuv, Liari oder Utgard als Mission, die er annimmt. Bei Erfolg wird er also dafür belohnt.

Er bringt den Gesuchten zur Strecke. Im Fall von NPCs kann man sie töten oder gefangennehmen. Usercharaktere sollten nur gefangen genommen werden. Nachdem dies erreicht ist, erhalten alle Akteure zu gleichen Teilen das Kopfgeld. Dies sind bei dem Steckbrief ausgeschrieben EXP. Es wird höher als bei Missionen sein, jedoch soll das Gefangennehmen aufwendiger sein und länger dauern. Es wird fast immer mit einem Kampf verbunden sein.

Ingameablauf

Ingame wird der Rutuv, Utgard oder Liari beauftragt oder geht von sich aus auf die Jagd. Jemand Berufsfremdes darf sich auch versuchen, wobei die drei genannten Berufe natürlich von sich aus Vorteile haben.

Bei NPC spielt man gegen einen Staffler. Man klärt ein paar Rahmenbedingungen per PN und dann kann es innerhalb einer Szene oder den Ortstopics losgehen. Es sollte logisch und fair gespielt werden.

Bei einem Usercharakter sollte vorher abgeklärt werden, ob es möglich ist. Manche haben ihre Szenengrenze (3 Plays zur gleichen Zeit) schon erreicht oder sind vielleicht sogar abwesend, so dass es sinnlos wäre, zu posten.
Aber nicht vergessen: Man kann ungefragt in einem Play auftauchen. Wer gesucht wird, muss damit rechnen, dass so etwas passieren kann. Bleibt aber auch hier wieder fair und logisch.

Wird die gesuchte Person zur Strecke gebracht, bringt ihr den Gefangenen oder die Leiche zur jeweiligen Annahmestelle. In Nanka ist es das Rathaus und in Ayli das Utgardhauptquartier.

Höhe des Kopfgeldes

Je mehr Vergehen jemand auf sich lasten hat, desto höher das Kopfgeld. Ein kleiner Dieb ist weniger wert als ein gesuchter Mörder. Bei NPC-Steckbriefen wird der Staff natürlich verschiedene Angebote aber auch Schwierigkeiten haben.

Hat man sich ein Vergehen zuzuschreiben und hält länger die Füße still, wird es Kopfgeld auch wieder verfallen. Eine Tat verfällt nach 2 Ingamemonaten. So kann es Outgame recht lange dauern, bis man wieder eine weiße Weste hat. Man sollte seine Vergehen also gut überlegen.
Nach oben Nach unten
http://maesa.forumieren.com
 

[Kopfgeld] Das Kopfgeld

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Groove 60 - Brücken zur Marine Groove

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Maesa :: Charakterbereich :: Kopfgeldsektion-