Tauche ein in die noch unerforschte Welt von Maesa und werde Teil ihrer Geschichte.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  NutzergruppenNutzergruppen  Rassen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ÜbersichtÜbersicht  

Austausch | .
 

 [Nanka] Marktplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht

Juserus
avatar

Anzahl der Beiträge : 268
EXP : 2980
Anmeldedatum : 26.05.15

BeitragThema: [Nanka] Marktplatz   Di 23 Jun 2015 - 18:16
Markt

Der Markt von Nanka befindet sich auf einem großen Platz. Von morgens bis abends preisen hier viele Händler ihre Waren an. Sie haben eigene Stände oder Decken auf dem Boden ausgebreitet, auf denen ihre Angebote stehen. Es herrscht immer reges Treiben und die Händler schreien ständig durcheinander.
Man kann hier so gut wie alles finden, was das Herz begehrt.
Nach oben Nach unten
http://maesa.forumieren.com

Lay
Händler.Fraktionslos
avatar

Anzahl der Beiträge : 31
EXP : 141
Anmeldedatum : 14.07.15

Charakter der Figur
Level: 4
Erholung: 30/30
Merkmal: Rote Augen

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Fr 14 Aug 2015 - 23:44
5. Lians
Mittags

Seufzend schleppte Lay die Waren. Das war eine schreckliche Arbeit. Sie war eine Händlerin. Eine Händlerin! Und nun machte sie eine niedere Arbeit. Sie arbeitete für einen Händler. Das war unrecht.
Fluchend ließ sie die Kiste fallen. Wer verkaufte bitte denn wertlose Metallkugeln? Die waren verrostet und brüchig. So brüchig, dass der Kerl Geld zahlen müsste, um sie loszuwerden. Aber Lay blieb ruhig. So ruhig sie eben bleiben konnte.
Wieder fluchte sie. Ja die Kisten waren schwer. Nein, es kümmerte sie nicht. Ihr Körper kannte keine Grenzen mehr. Er stank zum Glück noch nicht, aber er kannte keine Grenzen. Also wenige. Sie war einfach kräftiger als ein Mensch. Punkt aus Ende vorbei.
"Hey, Süße", rief der Händler sie. "Hol mal eine Kiste", sagte er. Sie tat wie geheißen und trug eine der Kisten zu ihm hin. Das Metall klimperte. Der Rost stank. "Danke, Süße."
Lay verengte ihre Augen kritisch. Sie befanden sich am Rande des Marktplatzes und waren somit nur von den meisten abgesondert. Dennoch kamen einige gezielt auf sie zu. Gezielt auf den Verkäufer von Eisenkugeln? Meist waren es reiche Männer. Aber sie erkannte auch perfide alte Säcke oder Reisende, die keinen freundlichen Eindruck auf die Depek machten.
Irgendwann raffte auch sie, was vor sich ging. Dieser Mann war ein Sklavenhändler. Ein verdammter Sklavenhändler. Für sie war das natürlich nicht ersichtlich gewesen. Warum auch? Dort wo sie herkam, war Sklavenhandel nichts Verbotenes. Aber Maesa war da wohl strenger. Fünf Tage war sie hier und man schien Magier zu lieben. Sklaverei zu hassen und Schnee nicht zu kennen. Für Lay war eine Welt zusammen gebrochen. Das kannte sie alles nicht.
Die Frau trat an den Tisch mit den Kugeln heran, die der dicke Händler anbot und wischte sie dann vom Tisch. Wütend starrte er sie an. "Hast du sie nicht mehr alle?"
Die Frau lachte schrill. "Nur weil mein Gehirn verfault, heißt es nicht, dass ich verblödet bin", sagte sie und trat ihm vor das Schienbein.
Sofort zog sich der momentane Kunde zurück und der Händler hatte ein Messer in der Hand. Er wollte damit auf Lay einstechen.
Die Tote rührte sich nicht.
Nach oben Nach unten

Reavar
Liari.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 65
EXP : 250
Anmeldedatum : 11.07.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung: 55/55
Merkmal:

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Sa 15 Aug 2015 - 19:32
F I R S T P O S T

Hunger. Die Liari hatte schon seit sie in Nanka angekommen war damit zu kämpfen, dass sie kein Geld und zu viel Hunger hatte. Leider hatte sie sich inzwischen einen Hauptberuf ausgewählt, der ihr nicht wirklich die Taschen füllte. Weder mit dem einen, noch mit dem anderen. Nachdem sie das letzte mal jedoch einem jungen Paar geholfen hatte, indem sie den Karren zog, auf dem die hochschwangere Frau lag und ins Krankenhaus wollte ... Naja, egal wie sie helfen konnte, sie tat es gerne. Und dafür hatte sie sogar etwas Geld bekommen, um sich auf dem Markt ein günstiges Stück Fleisch zu kaufen. Dieses verstaute sie in ihrer Tasche und wollte sich nun eigentlic heinen ruhigen Ort zum Speisen suchen. Denn egal, was man von ihr als Tiermenschen dachte, was das Essen anging, war sie doch etwas eigen. Vor anderen aß sie nicht besonders gerne.
Als sie knappe zwanzig Meter vor sich erkannte, dass ein Mann sein Messer zog, wurde sie jedoch trotz des knurrenden Magens aufmerksam. Der Mann bedrohte eine junge Frau, was eindeutig nicht zu dulden war. Reavar vergaß ihren Hunger und die damit einhergehende Trägheit und sprang mit einem Satz auf alle Viere. Das Gute daran, ein Tiermensch zu sein war, dass man für schnelles Rennen gemacht war. In Windeseile war die schwer gepanzerte Liari auch schon am Ort des Geschehens angekommen und stellte sich knurrend zwischen die beiden Betroffenen.
"Messer weg." knurrte sie zwischen den langen Zähnen hindurch zu dem Menschen vor sich.

_________________
"Sprechen" | Denken
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Lay
Händler.Fraktionslos
avatar

Anzahl der Beiträge : 31
EXP : 141
Anmeldedatum : 14.07.15

Charakter der Figur
Level: 4
Erholung: 30/30
Merkmal: Rote Augen

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   So 16 Aug 2015 - 13:37
Kurz bevor das Messer aus Lays Brust traf, mischte sich eine weitere Person ein. Die Händlerin blickte sich um und erkannte ein... Tier? Lay riss begeistert ihre Augen auf. So etwas hatte sie noch nie gesehen. Einen Tiermenschen. In Tanseru bekam man dafür sicherlich ein Vermögen. Ein Vermögen! Aber hier war das illegal, weswegen sie sich ja auch mit diesem Kerl angelegt hatte.
Das Messer war übrigens stehen geblieben. Der Mann starrte so wie Lay die Frau an – vermutlich war es eine Frau – und schien sie zu erkennen. Er stolperte einen Schritt zurück. "Verzeiht, werte Liari. Aber diese Frau wollte mich überfallen!", rief er aus.
Lay lachte. "Überfallen? Womit? Mit meinen Schuhen oder was?", fragte sie und verschränkte ihre Arme. Nun hob sie das Messer vom Boden auf. "Wohl eher solltest du Schweinepriester lieber mal überlegen, was du hier machst", fügte sie an und fuchtelte mit der Klinge ungeschickt vor seiner Nase herum. "Ich jedenfalls verkaufe hier keine Sklaven!"
Dann blinzelte sie und drehte sich zu der Katzendame um. Katzen. Die mochte Lay. Bei Kindern verkauften diese sich wie geschnitten Brot. Kinder liebten kleine Tiere. Aber so ein großes Exemplar wurde man nicht los. "Liari ist ein seltsamer Name", befand sie dann. Woher sollte sie denn wissen, was eine Liari war? "Ihr seid sicher eine Respektsperson, oder? Jemand der für Ordnung sorgt. Dieser Mann ist ein illegaler Sklavenhändler", rief sie nun auf und deutete mit dem Messer auf den Kerl. Die Klinge, die sie in der Hand hielt, war hübsch. Die konnte sie sicherlich auch an den Mann bringen. "Mein Name ist übrigens Lay. Ich bin lieb, nett und unschuldig. Ich habe mit alldem nichts am Hut. Hab gerade erst gemerkt, was das für ein Saftladen ist." Saft wäre auch eine Option. Bald kam sicher der Sommer. Der war angeblich viel wärmer als drüben auf Krätau. Da konnte man erfrischende Getränke brauchen.
Nach oben Nach unten

Reavar
Liari.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 65
EXP : 250
Anmeldedatum : 11.07.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung: 55/55
Merkmal:

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   So 16 Aug 2015 - 17:59

Zwar lebte die Liari schon seit einigen Wochen in der Stadt, aber sie war sich nach wie vor sicher, dass sie auch in den nächsten Jahren nicht alltäglich für die hiesigen Wesen sein würde. Die Menschen, Elfen und was sich hier noch so herumtrieb, besahen sie meist überrascht und starrten sie wirklich unangenehm intensiv an, weil sie Tiermenschen einfach selten sahen. Es gab für Reavar eine Zeit, in der Menschen und andere Wesen selten waren. Aber selbst da hatte sie nicht hingesehen, als wären diese Wesen Mutanten. Aber sie stand über solchen Sachen, dachte sie jedenfalls meistens, und versuchte den Blick des Sklavenhändlers und der Elfenfrau zu ignorieren. Der Mann hatte Reavar nach einem entsetzten Blick als Liari erkannt, was auch durch die auffallende Rüstung recht einfach gelingt.
Nachdem der Mann die Schul auf die Frau geschoben hatte, meldete auch diese sich sofort zu Wort. Sie schien recht ... taff zu sein. Hier wurden Sklaven verkauft? Mittels eiserner Rostkugeln? Reavar trat einen Schritt zur Seite und erkannte, dass die meisten Kugeln auf dem Boden gelandet waren, weil die Frau sie - das hatte die Liari aus der Ferne erkannt - zuvor heruntergeschmissen hatte. Reavar hob eine davon auf, die Kugeln wirkten in ihrer großen Pranke sehr klein, jedoch kannte sie das Prinzip, welches hier angewandt wurde, um illegalen Handel zu betrieben.
"Meist sind die, die ihre Unschuld beteuern die Schuldigen. ..." bei ihren Worten grinste der Mann hämsich und das war auch der Moment, in dem die Liari die Kugel auf den Tisch legte und dem Sklavenhändler, der sich durch seine Schadenfreude selbst verraten hatte, mit der Rechten eine langte. Der Mann fiel zu Boden und war transportbereit. "Das hätten wir ..." sie rieb sich die Häne, wie man es nach getaner Arbeit so machte. Dann wandte sie sich zu der geschwätzigen Frau herum.
"Liari ist nicht mein Name, Lay. Liari ist mein Beruf ... Freut mich, Euch kennenzulernen, Reavar." Sie hielt der Frau ihre Pranke hin.

_________________
"Sprechen" | Denken
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Lay
Händler.Fraktionslos
avatar

Anzahl der Beiträge : 31
EXP : 141
Anmeldedatum : 14.07.15

Charakter der Figur
Level: 4
Erholung: 30/30
Merkmal: Rote Augen

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Di 18 Aug 2015 - 12:56
Liari erledigte den Mann einfach. Lays Augen begangen zu funkeln, da die Frau es so einfach geschafft hatte. Scheinbar war sie stark und eine bedeutende Person. Lay bewunderte die Dame schon fast für ihre Fähigkeiten. Als Händlerin konnte sie jedem nur Sachen andrehen, aber als Kriegerin wie Liari es war, wäre sie viel stärker. Das schien wunderbar zu sein.
Liari drehte sich um und erklärte, dass sie gar nicht Liari hieß. Reavar war ihr Name. Dieser klang sogar noch sonderbarer, als ihr Beruf, wie sich herausstellte.
Freudig ergriff Lay die Pranke der Dame und schüttelte diese kräftig. Hoffentlich nicht zu stark, aber das hielt sie sicher aus. Warum auch nicht? Sie war eine verdammte Riesenkatze!
"Ich freue mich auch, Euch kennen zu lernen", sagte Lay eifrig und mustere sie weiterhin. Sie hatte wirklich eine schöne Rüstung an. Die musste ein Vermögen gekostet haben und um ihren Hals lag eine Kette, die wie ein Edelstein wirkte. Sicher auch wertvoll. Lay lächelte. "Liari ist ein Beruf, der mir nichts sagt", gestand sie. So etwas gab es drüben auf Krätau nicht. Warum, wusste Lay nicht. "Würde Ihr mir etwas darüber erzählen. Es ist sicher wahnsinnig interessant", fügte sie hinzu und ihre Augen funkelten weiterhin. Inzwischen ließ sie auch die Hand los, welche sie bis eben noch geschüttelt hatte und blinzelte die Dame freundlich an. Reavar die Liari. Das konnte ein wirklich interessantes Treffen werden.
Nach oben Nach unten

Reavar
Liari.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 65
EXP : 250
Anmeldedatum : 11.07.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung: 55/55
Merkmal:

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Mi 26 Aug 2015 - 21:44

Der Magen der Liari knurrte erbarmungslos, als sie zu dem Niedergeschlagenen erüber trat und seine Hände vor seinem Oberkörper mit einem Seil aneinander band. Sie war jetzt nicht daran interessiert, mit dem Sklavenhändler eine Polizeiwache aufzusuchen und ihn abzuliefern. Sie sorgte nur dafür, dass er hier nicht weg käme. Eine Standbesitzerin von gegenüber, sie wollte selbstgemachte Taschen und Körbe an den Mann bringen, hatte die Szene betrachtet und war sicherlich bereit, einen Zuständigen zu informieren. Reavar warf der Frau schon einen Blick zu, bevor sie sich Lay vorgestellt hatte.
"Mit wem habe ich denn das Vergnügen?" hinterfragte sie und schlug sich danach innerlich selbst gegen die Nase, weil sie sich nun umso mehr in ein Gespräch verwickeln würde. Dabei knurrte doch ihr Magen so unterbittlich ... Allein der Geruch des Stück Fleisches aus ihrer Tasche verhinderte, dass sie weiterhin klar denken konnte. Die Dame von Gegenüber kam bei dem Duo an und verbeugte sich sogar höflichst vor den Frauen. "Guten Tag. Kann ich Euch helfen" fragte sie und betrachtete ebenso eindringlich die Liari, wie Lay es tat. Diese nickte.
"Könntet Ihr bitte einem Polizisten den Vorfall melden und ihm diesen ... Mann übergeben?" Die Frau nickte und bedankte sich sogar. Wahnsinn. Dann wartschelte sie wieder zurück, weil ein potenzieller Kunde sich ihren Stand ansah und schon eine Tasche begutachtete.
"Erzählen, ich? ... Was soll ich denn da großartig zu erzählen?" Ihre schroffe Art war da wo sie er kam doch eher normal gewesen. Sie arbeitete aber daran, hin und wieder etwas feinfühliger zu sein, wenn es sich machen ließe. Aber ihr Magen ... der knurrte ohne Ende.
"Entschuldigt. ..." Sie atmete kurz durch. "Ja, wenn Ihr Interesse habt gern. Aber nicht hier." sie deutete über ihre Schulter zu dem ehemaligen Chef der Frau. Es wäre unangenehm, hier zu quatschen, wenn der Mann dort niedergeschlagen auf seine Bestrafung wartete.

_________________
"Sprechen" | Denken
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Lay
Händler.Fraktionslos
avatar

Anzahl der Beiträge : 31
EXP : 141
Anmeldedatum : 14.07.15

Charakter der Figur
Level: 4
Erholung: 30/30
Merkmal: Rote Augen

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   So 30 Aug 2015 - 15:31
Die Händlerin lachte. "Wie bereits gesagt, heiße ich Lay. Lay Roth. Ich komme aus Binren. Das ist im Norden von Krätau. Ein verdammt kalter Ort, wobei Tanseru noch kälter ist. Ich friere jetzt schon, wenn ich nur daran denke. Bei den Göttern. Bin ich froh hier zu sein. Hier ist es echt angenehm. Nun denn. Ich bin Händlerin und versuche hier Fuß zu fassen. Eigentlich bin ich auch nur ausversehen hier gelandet. Ich habe so eine dumme Schriftrolle gefunden und landete dann... keine Ahnung wo. War auf jeden Fall eine Steppe und sie war recht feucht. Wie in der Sauna." Ja. Sie redete viel. Sehr viel. So wie es sich für eine Händlerin gehörte. Lay mochte das sehr und sie hoffte, dass es Reavar nicht nervte. Einige fühlten sich nämlich von ihrer fröhlichen Art genervt. Aber wie sollte man sich denn anders benehmen, wenn man untot war? Sie lebte und lebte auch wieder nicht. Es war ein Glück. Garantiert. Etwas anderes konnte es nicht sein.
Die Dame vom Stand gegenüber kam herüber. Sie erkundigte sich, ob die Liari Hilfe bräuchte, welche die Dame annahm. Lay lächelte. Eine Person, die Hilfe annahm, konnte niemals eine schlechte Person sein.
"Na ja. Was ein Liari ist. Ich kenne mich damit nicht aus. Ihr seht wie eine Kriegerin aus. Ist es wie ein Soldat oder wie die Utgard? Oder mehr wie die Rutuv und Kopfgeldjäger? Oder ist es sogar was ganz anderes? Wäre es ähnlich, müsste man dem ja keinen anderen Namen geben", lachte sie. "Oh. Ihr braucht Euch nicht entschuldigen. Wahrscheinlich störe ich sogar. Es tut mir wirklich leid. Aber ich brenne darauf, zu wissen, was eine Liari ist", meinte sie nur, als Reavar den Ort wechseln wollte. Lay nickte. Sie kannte sich leider nicht in Nanka aus, weshalb das Kätzchen entscheiden sollte, wohin es ginge.
Nach oben Nach unten

Ilyrijan
Regent.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 615
EXP : 90
Anmeldedatum : 09.07.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 45/45
Merkmal: Augenklappe und Spazierstock

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Do 3 Sep 2015 - 18:33
cf: [Nanka] Park

Am Marktplatz angekommen, zog Ilyrijan einen zusammengefalteten Zettel aus der Brusttasche. Er faltete ihn auf und las nach was darauf geschrieben stand. Dann blickte er auf und liess seinen Blick über den Platz schweifen. "Wir suchen nach einem Stand, der verschiedene Tränke und Reagenzien verkauft. Er müsste dort drüben irgendwo sein", meinte er zu Zuko und zeigte in die Richtung, in fier er den Stand vermutete. "Dort müssen wir nur ein Paket abholen, das schon bereitsteht und es dann zum Tempel bringen."
Ilyrijan steckte den Zettel wieder zusammengefaltet in seine Tasche und ging dann voraus. Um diese Zeit war auf dem Markt viel los, überall drängten sich Leute um die Stände und die Händler priesen lauthals ihre Waren an. Elegant bahnte sich der Engel einen Weg durch die Menge und hielt dabei nach dem gesuchten Stand Ausschau. Er entdeckte ihn auch schon bald und wandte sich zu seinem Begleiter um: "Der dort müsste es sein."
Hinter dem kleinen Stand befand sich eine hochgewachsene Elfe mit langem, blonden Haar, die ihn aus grossen Augen musterte. Ilyrijan begrüsste sie lächelnd.

_________________
Charakterbereich | Steckbrief
Nach oben Nach unten

Zuko
Magier.Fraktionslos
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
EXP : 185
Anmeldedatum : 20.08.15

Charakter der Figur
Level: 6
Erholung:
Merkmal:

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Fr 4 Sep 2015 - 4:26
Zuko erreichte den Marktplatz kurz nach Ilyrijan und sah im dabei zu wie er den zettel durchlas, er versuchte auch einen Blick darauf zu werfen konnte aber nichts erkennen und ließ sich desshalb von ilyrijan leiten, der schon kurze Zeit später durch das Gedränge lief. Es war so voll in den Straßen das Zuko mühe atte hinter Ilyrijan hinterher zu kommen. Der große Halbgott konnte aber wenigsten über die meisten Köpfe rüberschauen und verfolgte den Augenklappenträger in einigen Metern abstand. Zuko musste oft seine Ellenbogen einsetzen um durch die Menschenmassen zukommen und wurde dann mit "Kennst du nicht aufpassen" oder "Trampel" angekeift. Er hatte nur müde Blicke für diese Leute übrig und setzte seinen Weg schnell fort um seinen Auftragspartner nicht zu verlieren.
Als Ilyrijan dann endlich anhielt und sagte das er den Stand gefunden hatte, atmete Zuko erleichtert auf. Ihm war es hier eindeutig zu voll und zu stressig, was wahrscheinlich ein Grund war das er sich hier nicht besonderes häufig aufhielt und seinen Besuche wenn immer ziemlich kurz hielt. Sein Begleiter steuerte auf einen Stand zu hinter dem eine blode Elfe stand. Zuko folgte in einigem Abstand. Als er auch am Stand ankam nickte er der Elfe kurz uninteressiert zu, sie war nicht die schönste also würde sich ein Flirt nicht lohnen. Dann sah er zu Ilyrijan. Was braucht unser Auftraggeber denn? fragte er und sah sich um. Er wollte hier so schnell es ging wieder verschwinden.
Nach oben Nach unten

Ilyrijan
Regent.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 615
EXP : 90
Anmeldedatum : 09.07.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 45/45
Merkmal: Augenklappe und Spazierstock

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Fr 4 Sep 2015 - 15:17
"Wir sind hier um eine Bestellung des Tempels abzuholen.", meinte Ilyrijan in freundlichem Ton zu der Händlerin, die sogleich ein kleines, in braunes Papier eingewickeltes Paket hervorholte und Ilyrijan reichte. Dieser holte einige Münzen, die er von ihrem Auftraggeber bekommen hatte, aus der Tasche und legte sie auf den Tisch. Dann nahm er die Bestellung entgegen und meinte an seinen Begleiter gewandt: "Ich weiss nicht was da drin ist. Vermutlich einige Kräuter und Zutaten, die die Priester für ihre Rituale benötigen. Aber ich kenne mich nicht gut mit solchen Dingen aus." Es interessierte ihn auch nicht. Er hatte mit den Göttern abgeschlossen. Für einen kurzen Augenblick war er in Gedanken versunken und ohne es zu wollen, strich er mit der Hand über seine Augenklappe. Diese Priester und ihre Zeremonien waren doch einfach lächerlich. Die wenigsten wussten, was für Götter sie in Wirklichkeit anbeteten. Die Sterblichen waren für die Unsterblichen nur Spielzeug. Davon hatte er genug... Ilyrijan riss sich aus seinen Gedanken und bedankte sich höflich bei der Elfe, dann meinte er zu Zuko: "Das wäre schon erledigt! Jetzt müssen wir das Päckchen nur noch zum Tempel bringen."

tbc[Nanka] Shais Tempel

_________________
Charakterbereich | Steckbrief


Zuletzt von Ilyrijan am Sa 5 Sep 2015 - 14:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten

Reavar
Liari.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 65
EXP : 250
Anmeldedatum : 11.07.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung: 55/55
Merkmal:

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Fr 4 Sep 2015 - 18:15

Selten begegnete man solchen Persönlichkeiten. Besonders selten Reavar. Sie war nicht unbedingt die Art Wesen, welches die Aufmerksamkeit auf sich zog, welche ein Gespräch als Ziel hatten. Wenn dann wurde sie einfach so angestarrt, wegen nichts. Man sah sie an, weil sie nicht aussah, als wäre sie irgendwie menschenähnlich. Das erklärte sich schon allein durch das Fell, welches sie trug, anstelle der typischen Kleidung. Darüber konnte sie jedoch hinweg sehen, solange man ihr nicht dumm kam, war sie da auch ein zahmes Kätzchen. Außer der Hunger plagte sie, so wie er es jetzt tat. Ob die aufgeschlossene Frau sich von Reavars Essverhalten angewidert fühlte? Die Liari hegte die Hoffnung, dass es ihr egal wäre.
Dann begann sie zu erzählen. Erklärte, dass sie aus einem anderen Land kam, aus einem kälteren Land. Erzählte sie, dass sie Händlerin war und versuchte, in dieser Branche hier nun Fuß zu fassen. Das leuchtete ein, schließlich war sie auch hier und arbeitete auf dem Markt. Reavar lauschte den Worten der Frau mit den eigenartigen roten Augen und betrachtete dabei ihre etwas blass grau wirkende Haut. Selten, dass jemand mit der Liari sprach und dann auch noch wirklich sprach. Die Frau redete beinahe ohne Punkt und Komma, aber irgendwie war das angenehm. Ihre Stimme und der Klang ihrer Worte im Satz waren ebenfalls etwas, dem man gerne zuhören wollte. Wenn da nur der Hunger nicht wäre ...
„Nein, nein. Ihr stört nicht. Nicht wirklich jedenfalls. Eigentlich wollte ich gerade ... etwas essen gehen. Aber eine Unterhaltung wäre natürlich auch nicht auszuschlagen. Eine Schriftrolle verschlägt also eine Händlerin in die Hochburg der Magiefreunde? Klingt ebenfalls interessant. Was haltet Ihr davon, wenn wir uns im Park weiter unterhalten? Das Wetter ist schön genug, dass man draußen bleiben kann, denke ich und dort kann ich Euch ganz entspannt erklären, was eine Liari von einem Soldaten unterscheidet.“ Das Lächeln in ihrem animalischen Gesicht wirkte etwas eigenartig, weil dabei die Zähne sich ein wenig offenbarten. In anderen Situationen barg das Zeigen der Zähne jedenfalls ganz andere Intentionen. Der Tiermensch deutete mit der Tatze in Richtung Osten, wo der Park sich über eine große Grünfläche hinweg erstreckte. Da waren sicherlich auch viele Menschen unterwegs, aber nicht so viele, als dass sie sich nicht aufeinander konzentrieren würden ...

_________________
"Sprechen" | Denken
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Zuko
Magier.Fraktionslos
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
EXP : 185
Anmeldedatum : 20.08.15

Charakter der Figur
Level: 6
Erholung:
Merkmal:

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Fr 4 Sep 2015 - 22:28
Zuko sah ilyrijan dabei zuu wie der das braune Päckchen entgegen nahm. Eingentlich war es dumm etwas anzunehmen von dem man nichtmal wusste was darin war. Schließlich konnte sich in so einem Packet wer weiß was verbergen. Wie auch immer. Als Ilyrijan sich über die AUgenklappe strich konnte Zuko sich nicht mehr zurückalten, er wollte einfach wissen, was sich unter ihr verbarg.
Ja lass uns hier verschwinden. Sag mal darf man wissen warum du eine Augenklappe tägt? ich meine das macht man ja nicht nur weil es in Mode ist oder? Mode war schließlich ein Mysterium für sich. Zuko wunderte wenn es um dieses Thema ging nicts mehr, oder doch eine Augenklappe wäre doch ein bisschen zu bizarr um zu glauben das es Mode wäre, das wäre als würde man einen Krückstock mit sich rumzuschleppen. Sie screnkte einen in seinen Bewegungen ein und das nicht nur ein bisschen.
Zuko setzte sich langsam in Bewegung in Richtung Tempel und wartete dann auf seinen Partner.
tbc: [Nanka] Shais Tempel
Nach oben Nach unten

Ilyrijan
Regent.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 615
EXP : 90
Anmeldedatum : 09.07.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 45/45
Merkmal: Augenklappe und Spazierstock

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Sa 19 Sep 2015 - 23:47
cf: [Nanka] Rathaus

Sie erreichten den Marktplatz und Ilyrijan sah sich um. Es wimmelte hier von Menschen, die sich um die Stände drängten um die allerneusten Waren zu begutachten. Das machte es etwas schwerer den Dieb zu finden. Doch es erhöhte auch die Chancen das er sich heute auf dem Markt befand. Der Gesuchte war der Stadtwache als Taschendieb bekannt. Und wo konnte man besser unbemerkt unaufmerksame Bürger bestehlen als in einer Menschenmenge?
"Schauen wir uns um", meinte er zu Nathea. Er holte einen Zettel aus einer der Taschen seines Mantels und überflog noch einmal die Beschreibung ihres Ziels. "Der Gesuchte ist menschlich, etwa einen Meter sechzig und hat kurzes, schwarzes Haar. Im Gesicht trägt er eine auffällige Narbe unter dem rechten Auge", las er vor.

_________________
Charakterbereich | Steckbrief
Nach oben Nach unten

Nathea
Dieb.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 1043
EXP : 485
Anmeldedatum : 07.07.15
Alter : 28
Ort : NRW

Charakter der Figur
Level: 11
Erholung: [25/25] [20/25]
Merkmal: Weißes Haar

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Mo 21 Sep 2015 - 9:32
CF: [Nanka] Rathaus

Nathea überraschten die Menschenmassen auf dem Marktplatz nicht. Für gewöhnlich war es um diese Uhrzeit sehr überfüllt und vermutlich wusste das auch der Dieb. Er lauschte Ilyrijan's Worten und bestätigte das Vorgelesene mit einem Nicken. Ein kleiner Mann mit schwarzem Haar und einer auffälligen Narbe unter dem rechten Auge - das war eine Aussage mit der er arbeiten konnte. "Bleibt möglichst unauffällig. Er könnte sonst Verdacht schöpfen und sich von uns entfernen." Aber wahrscheinlich wusste Ilyrijan das selbst.
Während sie über den Platz schlenderten, fiel sein Blick auf einen der Stände an denen köstlich duftendes Gebäck zum Kauf angeboten wurde. Kurz hob er die Hand und wandte sich seinem Begleiter zu. "Entschuldigt mich eine Sekunde, Ilyrijan. Mit leerem Magen kämpft es sich nicht so gut." Sein Magen knurrte und wenn er jetzt so drüber nachdachte, wusste er nicht, wann er überhaupt das letzte Mal etwas zu sich genommen hatte. Nach seiner Begegnung mit dem Schatten war ihm nicht nach essen zumute gewesen. Jetzt rächte sich sein Magen dafür.
Geschickt schob er sich an einer kleinen Gruppe in die Jahre gekommener Männer vorbei und registrierte dabei eine kleine  Gestalt, die sich auffällig unauffällig den älteren Herren näherte. Er trug einen Mantel, dessen Kapuze er sich tief ins Gesicht gezogen hatte. Nathea wandte sich der Verkäuferin zu und während er sich von ihr zwei köstlich duftend süße Brote einpacken ließ, suchte er Ilyrian's Blick in der Menge. Er war sich nicht sicher, ob es sich hierbei um ihre Zielperson handelte aber ganz offensichtlich war dieser jemand ebenfalls ein Dieb. Möglicherweise könnten sie einen weiteren Diebstahl verhindern, wenn sie es jetzt richtig angingen. Er gab Ilyrijan ein unauffälliges Zeichen.

_________________

SprechenDenken
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Gefährte

Anzahl der Beiträge : 14
EXP : 227
Anmeldedatum : 17.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Di 22 Sep 2015 - 14:52

"Nathea", raunte eine tiefe, gehässige Stimme. Nur der Dieb allein konnte sie hören. Eine Stimme aus seinem Inneren. Eine Stimme, die in die Abgründe seiner Seele blicken konnte. Sie war finster und umfassend. Er könnte ihr nicht entkommen. "Glaubst du wirklich, dass du der Dunkelheit des Schattens jemals entkommen kannst? Dass du der Dunkelheit der Magie entfliehen wirst? Du ziehst sie an. Sie wird niemals von dir weichen, mein lieber Nathea. Die Finsternis ist in dir. Ewig."
Nach oben Nach unten

Ilyrijan
Regent.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 615
EXP : 90
Anmeldedatum : 09.07.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 45/45
Merkmal: Augenklappe und Spazierstock

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Mi 23 Sep 2015 - 13:48
Ilyrijan blieb geduldig stehen und wartete, als Nathea sich etwas zu essen organisierte. Er hatte bereits heute morgen, bevor er sich zum Rathaus aufgemacht hatte, gefrühstückt und war nicht mehr hungrig. Während er auf seinen Begleiter wartete, suchte Ilyrijan die Menge um sich herum nach Verdächtigen ab. Er konnte jedoch niemanden entdecken der auf die Beschreibung passte. Der Engel sah auf und bemerkte wie Nathea ihm ein verstohlenes Zeichen gab. Sein Blick fiel auf eine dunkle Gestalt, mit weit ins Gesicht gezogener Kapuze. Sie stand auffällig nah an einem alten Mann, der gerade die köstlich aussehende Ware des Bäckers betrachtete und nicht auf seinen Geldbeutel achtete. Ilyrijan näherte sich vorsichtig den beiden. Die Kapuze mochte den Dieb vor unerwünschten Blicken schützen, doch sie verhinderte auch, dass er die Umgebung um sich herum im Blick behalten konnte. So bemerkte er den Engel erst, als dieser ihn an der Schulter packte. Erschrocken drehte sich die Gestalt zu Ilyrijan um und starrte ihn an. Doch gleich darauf machte er ein verärgertes Gesicht und riss sich fluchend los. Zu spät, denn Ilyrijan hatte die Narbe unter seinem Auge bereits erkannt, sie stimmte exakt mit der Beschreibung überein. Schnell gab er Nathea ein Zeichen, ihm zu helfen bevor er erneut nach dem Verdächtigen griff. Dieser wich jedoch aus und versuchte durch die Menge zu entkommen.

_________________
Charakterbereich | Steckbrief
Nach oben Nach unten

Nathea
Dieb.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 1043
EXP : 485
Anmeldedatum : 07.07.15
Alter : 28
Ort : NRW

Charakter der Figur
Level: 11
Erholung: [25/25] [20/25]
Merkmal: Weißes Haar

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Do 24 Sep 2015 - 10:14
Glücklicherweise war sein Partner sehr bei der Sache und so bemerkte Ilyrijan sein Handzeichen sofort und wurde auf die dunkle Gestalt aufmerksam. Ohne zu zögern schob er sich vorsichtig durch die Menge. Nathea griff in seine Tasche und legte der freundlichen Bäckerin hastig etwas Geld auf die Theke, ehe er sich abwandte und Ilyrijan's Beispiel folgte. Das Brot ließ er zunächst zurück. Er würde das hier schnell erledigen und anschließend mit Ilyrijan zurückkehren um die Köstlichkeiten zu vernaschen. Inzwischen hatte sein Partner die dunkle Gestalt erreicht, während Nathea sich von der entgegengesetzten Seite näherte.
Doch dann blieb er wie angewurzelt stehen. Jemand hatte zu ihm gesprochen. Nein, etwas hatte zu ihm gesprochen. Es nannte ihn beim Namen und ließ ihn frösteln. Nathea sah sich hastig um, doch niemand schien auf ihn zu achten. Nichteinmal Ilyrijan, der in diesem Moment den Dieb bei der Schulter packte. "Nein...", entfleuchte es ihm. "Das kann nicht sein." Die Stimme fuhr fort und brachte ihm die beängstigende Gewissheit, die er zu verdrängen versuchte. Ein Teil des Schattens war noch immer in ihm aber wie konnte das sein? Finwe, Arynah und er hatten ihn vor einigen Tagen erfolgreich vernichtet... Zumindest hatten sie das geglaubt. Nathea presste sich die Hand an den Kopf und kniff die Augen zusammen. Verschwinde! Das durfte nicht sein. Das sollte nicht sein. Verschwinde aus meinem Kopf!
Dann kam ihm eine Idee. Eventuell bildete er sich die Stimme ein. Er hatte schon lange nichts mehr gegessen und fühlte sich noch immer etwas erschöpft, da war es nicht unwahrscheinlich dass ihm sein Bewusstsein Streiche spielte. Er öffnete die Augen und sah den Dieb gerade noch in der Menge verschwinden. Er sprach einen Fluch aus und eilte ihm so schnell es ihm möglich war hinterher. Später würde er Arynah oder einen der Priester aufsuchen. Nur um ganz sicher zu gehen, das dies nicht real war.

_________________

SprechenDenken
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Lay
Händler.Fraktionslos
avatar

Anzahl der Beiträge : 31
EXP : 141
Anmeldedatum : 14.07.15

Charakter der Figur
Level: 4
Erholung: 30/30
Merkmal: Rote Augen

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Do 24 Sep 2015 - 11:06
Eifrig nickte Lay und dabei bewegte sich ihr helles Haar heftig. Von den vielen Erscheinungen, die sie bisher hatte, war dies einer ihrer liebsten. Sie wirkte zwar finster und böse, aber es war ein sehr schöner Körper. Sie fand sich sogar in gewisser Weise erotisch, wäre da nicht die Tatsache, dass ihr Leib kalt war und ihr Herz nicht schlug. Natürlich hätte Lay gerne einen lebenden Körper, aber sie konnte nicht alles haben. Es war ein Wunder, dass ihre Seele sich nicht im Nichts auflöste.
"Ich habe gehört, dass einige Obst- und Fleischhändler im Park sind. Dort könnt Ihr euch sicher auch etwas zu Essen kaufen", meinte Lay freundlich nickend und lächelte breit. Zum Glück fing sie noch nicht an zu stinken. Reavar hatte sicher eine feine Nase. Es interessierte Lay wirklich sehr, mehr von dieser Dame zu erfahren.
Sie machten sich auf den Weg und die Händlerin zuckte mit den Schultern. "Das mit der Schriftrolle war auch nicht sonderlich geplant. Eigentlich wollte ich in Krätau bleiben, aber hier gefällt es mir auch sehr. Die Menschen sind verdammt nett und nicht so grimmig wie über dem großen Teich", lachte sie und freute sich, jemanden zum Reden gefunden zu haben. Vielleicht erfuhr sie durch Reavar ein wenig mehr über dieses Land, das ihr doch sehr fremd war.

Tbc: [Nanka] Park
Nach oben Nach unten

Ilyrijan
Regent.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 615
EXP : 90
Anmeldedatum : 09.07.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 45/45
Merkmal: Augenklappe und Spazierstock

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Fr 25 Sep 2015 - 0:22
Ilyrijan sah zu Nathea hinüber, doch dieser war auf einmal ganz blass und abgelenkt zu sein. Er wandte sich wieder um und lief dem Dieb hinterher, der sich geschickt zwischen den Menschen hindurch schlängelte. Ilyrijan setzte ihm nach und versuchte dabei niemanden anzurempeln, man musste ja nicht gleich unhöflich werden nur weil die Leute zu dumm waren selbst aus dem Weg zu gehen. Der Dieb rannte über den Markt und versuchte in der Masse unterzutauchen. Dabei stellte er sich jedoch nicht sehr geschickt an, denn er rempelte mehrmals Leute zu Boden und stiess zweimal sogar einen Stand um, sodass die Waren sich auf den schmutzigen Boden verteilten und die Händler wütend aufsprangen und laute Flüche ausstiessen.
Trotzdem war er schon am Rande des Platzes angekommen, als sein Verfolger ihn einholte. Ilyrijan packte seinen Spazierstock fester und zielte dann auf den Kopf des Flüchtigen. Dieser konnte sich gerade noch unter dem Schlag ducken, stolperte jedoch und fiel zu Boden. Auf einmal hatte der Dieb ein Messer in der Hand.

_________________
Charakterbereich | Steckbrief
Nach oben Nach unten

Nathea
Dieb.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 1043
EXP : 485
Anmeldedatum : 07.07.15
Alter : 28
Ort : NRW

Charakter der Figur
Level: 11
Erholung: [25/25] [20/25]
Merkmal: Weißes Haar

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Fr 25 Sep 2015 - 10:33
Ilyrijan reagierte schnell und folgte dem Dieb augenblicklich. Nathea eilte ihnen hinterher und schob sich durch die Menge. Noch immer hallten die Worte in seinem Kopf nach, doch er versuchte sie für diesen Augenblick zu ignorieren und schob sie beiseite. Auch wenn er die beiden aus den Augen verloren hatte, brauchte er nur der Spur der Verwüstung zu folgen. Immer wieder sprang er über am Boden liegende Personen und Waren, um niemanden oder etwas zu beschädigen. Die meisten Leute wichen ihm aus, als sie sahen wie schnell er unterwegs war.
Als er Ilyrijan erreicht hatte, fand er eine bedrohliche Situation vor. Sein Partner hielt seinen Spazierstock fest mit beiden Händen und war offenbar schon zum Angriff über gegangen. Der Dieb selbst lag am Boden und hatte ein Messer gezückt mit dem er Ilyrijan drohte. Nathea zögerte keine Sekunde. Im nächsten Augenblick hatte er den Bogen gespannt und den Pfeil auf den Dieb gerichtet. Mit einem lauten Surren flog der Pfeil durch die Luft und bohrte sich nur wenige Zentimeter vom Ohr seines Opfers entfernt in einen Pfahl. "Verzeiht, Ihr habt mich an einem schlechten Tag erwischt. Der nächste trifft Euch zwischen den Augen." Noch während er sprach, hatte er bereits den nächsten Pfeil gespannt und fokussierte den Dieb. "Ihr habt die Wahl. Ihr lasst das Messer fallen und begleitet uns in aller Ruhe zum Rathaus. Niemand wird dabei zu Schaden kommen. Oder aber Ihr seid töricht genug es mit uns beiden aufzunehmen. In diesem Fall begleitet Ihr uns dennoch zum Rathaus, nur nicht mehr ganz so..." Er musterte ihn. "Vollständig."

_________________

SprechenDenken
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Ilyrijan
Regent.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 615
EXP : 90
Anmeldedatum : 09.07.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 45/45
Merkmal: Augenklappe und Spazierstock

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Fr 25 Sep 2015 - 16:37
Ilyrijan zog eines seiner Katanas, doch da stand auch schon Nathea mit gespanntem Bogen neben ihm. Ein Pfeil schoss durch die Luft und blieb neben dem Dieb stecken. Sichtlich eingeschüchtert von den beiden Angreifern, wich dieser nun auf allen Vieren zurück. In der Hand hielt er immer noch das Messer, das er nun ängstlich auf sie richtete. Ilyrijan wiederholte Natheas Worte: "Lasst das Messer fallen. Wir wollen euch nicht verletzen."
Eigentlich war es dem Engel egal, ob sie gegen diesen Verbrecher Gewalt anwenden oder sogar töten mussten, aber er wollte hier beim Markt nicht so eine Sauerei veranstalten. Hier waren täglich Leute unterwegs, auch Kinder und die sollten nicht von Blutflecken oder Leichenteilen gestört werden. Schon jetzt drehten sich die Leute zu ihnen um und beobachtete das Geschehen neugierig.
"Lasst das Messer fallen und steht langsam auf", meinte Ilyrijan noch einmal, "Ihr seid verhaftet, wegen Diebstahls, Betrug und schwerer Körperverletzung. Macht es nicht noch schlimmer."
Wenn er wollte, konnte Ilyrijan seine Stimme sehr streng und autoritär wirken lassen. Ein Ton, dem man nicht widersprach. Der Dieb war jedoch anscheinend ein kompletter Volltrottel, den auf einmal sprang er auf und stürzte sich brüllend auf Nathea und Ilyrijan. Seufzend hob Ilyrijan das Schwert. Es würde also doch blutig werden.

_________________
Charakterbereich | Steckbrief
Nach oben Nach unten

Nathea
Dieb.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 1043
EXP : 485
Anmeldedatum : 07.07.15
Alter : 28
Ort : NRW

Charakter der Figur
Level: 11
Erholung: [25/25] [20/25]
Merkmal: Weißes Haar

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Di 29 Sep 2015 - 9:26
Ilyrijan übernahm das Wort, während Nathea den Dieb im Auge behielt. Er schien eingeschüchtert, doch davon ließ sich Nathea nicht beirren. Er wusste genau, dass sich das Blatt schnell wenden konnte wären Ilyrijan und er unvorsichtig. Ein in die Enge gedrängtes Tier, welches um sein Leben fürchtete, war bekanntlich am gefährlichsten und dieses hier war zudem auch noch bewaffnet.
Ilyrijan beendete seine Ansprache und musterte den Dieb. Nathea war überrascht über den harten Ton in seiner Stimme, ließ es sich jedoch nicht anmerken. Äußerlich schien sein Partner noch sehr jung aber er wusste genau wie er sich am besten die nötige Autorität verschaffte.
Der Dieb sprang auf die Füße und stürzte sich mit lautem Gebrüll und gezücktem Messer auf seine Angreifer. Innerlich fluchte Nathea. Dies würde blutig werden und er trug feine Kleidung, die er nicht beschmutzen wollte. Kurz dachte er an die Kinder auf dem Marktplatz. Ihm blieb jedoch keine Zeit großartig darüber zu philosophieren ob ein Kampf nun angebracht war oder nicht. Schnellen Schrittes war er zur Seite ausgewichen, wirbelte herum und sah den Dieb auf Ilyrijan zustürmen. Er hob den Bogen erneut, zielte und schoss. Der Pfeil traf ihn im rechten Schulterblatt. Nathea hoffte Ilyrijan damit die nötige Zeit verschafft zu haben, um den Dieb mit einem schnellen Akt kampfunfähig zu machen.

_________________

SprechenDenken
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Ilyrijan
Regent.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 615
EXP : 90
Anmeldedatum : 09.07.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 45/45
Merkmal: Augenklappe und Spazierstock

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Mi 30 Sep 2015 - 13:03
Dieses Mal reagierte Nathea zum Glück sofort, in dem er blitzschnell einen Pfeil auf den Dieb abschoss. Dieser traf in die Schulter des Mannes, der aufschrie und entsetzt stehen blieb. Auch Ilyrijan reagierte schnell in dem er seinen Spazierstock mit beiden Händen griff und damit hart zuschlug. Massives Holz traf auf Rippen und ein widerliches Knacken war zu hören. Der Verbrecher ging endgültig zu Boden und krümmte sich kreischend zusammen. Ilyrijan betrachtete ihn angewidert. Nur ein paar gebrochene Rippen und eine kleine Fleischwunde waren noch lange kein Grund sich so blamabel und völlig unangebracht aufzuführen.
Der Engel hob seinen Stock und betrachtete ihn genau, doch keine Dellen oder Kratzer waren zu sehen, jedenfalls keine neuen. Er griff in seine Tasche und holte ein paar Handschellen heraus. Dann wandte er sich wieder dem am Bodenliegenden zu. "Steht auf." Doch der Mann machte keine Anstalten der Forderung nachzukommen, wimmerte bloss und rührte sich nicht. Ilyrijan beugte sich hinunter, der Mann zuckte ängstlich zusammen. Mit einem schnellen, sicheren Ruck, brach er den Pfeil ab, so dass nur noch ein kleiner Stil aus der Wunde ragte. Dann meinte er: "Wir werden euch jetzt zur Kaserne bringen, dort wird man euch versorgen und eure Wunden heilen", die Härte war wieder aus seiner Stimme verschwunden und es klang, als hätte er Mitleid mit dem Verwundeten. Bei seinen Worten hätte man fast denken können, sie hätte den Verletzten gefunden und wollten ihm helfen und nicht als seien sie seine Angreifer und er ein Verbrecher der nun im Gefängnis landen würde.
Nicht, dass Ilyrijan wirklich Mitleid gehabt hätte. Nein, mehr als Abscheu konnte er für diesen Mann nicht aufbringen. Allerdings wusste der Engel sehr gut, wie er diese Gefühle verbarg und so liess er sich nichts anmerken.
Er kniete sich hin und legte dem Mann die Handschellen an. Dann wandte er sich zu Nathea: "Guter Schuss. Verzeiht mir dass ich euren Pfeil zerbrochen habe", er blickte kurz zu dem noch immer am Boden liegenden Dieb und sah dann wieder Nathea an: "Wir müssen ihn zur Kaserne bringen, aber ich denke nicht, dass er von alleine gehen kann."

_________________
Charakterbereich | Steckbrief
Nach oben Nach unten

Nathea
Dieb.Nanka
avatar

Anzahl der Beiträge : 1043
EXP : 485
Anmeldedatum : 07.07.15
Alter : 28
Ort : NRW

Charakter der Figur
Level: 11
Erholung: [25/25] [20/25]
Merkmal: Weißes Haar

BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   Mi 30 Sep 2015 - 14:06
Dank Ilyrijan's schneller Reaktion war der Dieb innerhalb von wenigen Augenblicken weitesgehend kampfunfähig. Mit einem Pfeil im Schulterblatt und einigen gebrochenen Rippen lag er wimmernd am Boden. Mitleid hatte Nathea keinen. Dieser Mann hatte den Kodex gebrochen und eine Frau schwer verletzt. Hätte er sie einfach bloß bestohlen, hätte Nathea vermutlich anders reagiert. Wenn die Dinge in seinem Leben anders verlaufen wären, läge er möglicherweise anstelle des Diebes mit gebrochenen Rippen und Schusswunde am Boden. Glücklicherweise war es aber jemand anderes.
Er sah zu Ilyrijan auf, der sich für den Pfeil entschuldigte, den er kurz zuvor zerbrochen hatte. Nathea lächelte milde und senkte den Bogen. "Damit kann ich leben." Er hatte stets ausreichend Pfeile bei sich. "Ihr habt gut gekämpft", fügte er noch hinzu, ehe er erneut auf den sich krümmenden Dieb blickte. "Kann ich Euch einen Moment mit ihm alleine lassen? Die Ställe sind nicht weit von hier. Wenn ich mit meinem Ross zurückkehre, könnten wir ihn so zur Kaserne führen."
Er gab seine treue Stute nicht gern für irgendjemand dahergelaufenes her und schon gar nicht für jemanden, der aus einer offenen Wunde blutete aber was blieb ihnen schon übrig? Er würde den Verletzten jedenfalls nicht selbst bis zur Kaserne schleppen.

_________________

SprechenDenken
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: [Nanka] Marktplatz   
Nach oben Nach unten
 

[Nanka] Marktplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Der Marktplatz
» Marktplatz
» Der Marktplatz
» [Nanka] Akademie

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Maesa :: Nanka :: Nanka-