Tauche ein in die noch unerforschte Welt von Maesa und werde Teil ihrer Geschichte.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  NutzergruppenNutzergruppen  Rassen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ÜbersichtÜbersicht  

Teilen | .
 

 [Ayli] Utgardquartier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

Juserus
avatar

Anzahl der Beiträge : 268
EXP : 2980
Anmeldedatum : 26.05.15

BeitragThema: [Ayli] Utgardquartier   Di 23 Jun 2015 - 19:07
Utgardquartier

Pompös und gewaltig - anders kann man dieses Gebäude nicht bezeichnen. Der frühere Herrschaftssitz der Zwerge wurde zum Hauptquartier der Utgard, die hier ihre täglichen Geschäfte abhalten und die Stadt regieren. Allen voran natürlich der höchste aller Utgard.
Das Gebäude ist mehrere Stockwerke hoch und in die Höhlenwände als Fassade eingelassen. Vor dem Gebäude ist ein großer Hof, auf dem die Utgard trainieren können. Innerhalb findet man Schlafkammern, Zellen und Besprechungsräume sowie Waffenarsenale und weiteres.
Nach oben Nach unten
http://maesa.forumieren.com

Yarra
Utgard.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1954
EXP : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 55/55
Merkmal: drei rote Tattoos im Gesicht

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Fr 14 Aug 2015 - 21:29

cf: [Ayli] - Wirtshaus

Sie nickte dem Herrscher zu und folgte ihm sogleich in das Hauptquartier, wo sie schon unzählige Stunden verbracht hatte. Ihre Ausbildung hatte hier stattgefunden und auch sonst war das Quartier für die Utgard ein zentraler Lebensmittelpunkt. Wenn es größere Missionen gab, wurde meisten hier darüber gesprochen und die verschiedenen Situationen genauestens durchgeplant. Das einzige, was sie gelegentlich störte, waren die Utgard selbst. Manche waren nicht so begeistert davon, Frauen hier zu sehen, die ebenfalls die Prüfungen zum Utgard bestanden hatten. Yarra empfand es so, als wäre die Männer einfach nur eifersüchtig. Schließlich war sie mindestens genau so gut, wie die männlichen Vertreter, wenn nicht sogar noch besser.
Sie folgte dem Mann der einen Plan davon hatte, was sie jetzt eigentlich machen wollten. Man kannte ihn hier natürlich inzwischen auch. Ebenso, wie manch einer der Männer auch die Gestaltwandlerin kannte. Ein Utgard, mit dem sie gemeinsam die Ausbildung abgeschlossen hatte, ein sehr begabter Kämpfer, trainierte gerade im Innenhof eine kleine Grupper Anwärter im Nahkampf. Als die beiden an ihnen vorbei gingen, grüßte der Mann freundlich und fragte die Frau kurz, wie es ihr so ging. Dabei erzählte sie nicht viel, lächelte aber und machte sich mit dem Mann ein eventelles Treffen in der Zuknft aus. Die zwei kamen immer recht gut miteinander klar und hatten ein freundschaftliches Verhältnis zueinander. Die Gestaltwandlerin huschte dann Korven hinterher, um aufzuschließen und folgte ihm bis in sein Büro. Als doe Tür sich hinter ihnen schloss, sah sie sich, die Arme hinter dem Rücken haltend im Raum um. Viel Papier in verschiedensten Formen.
"Wow, ich hab das Büro nur ein mal im Vorbeigehen gesehen. Echt viel ... Papier." Sie überlegte, ob sie Bücher, Akten oder was auch immer sagte, aber alles lief am Ende nur auf das eine aus. Nachdem sie sich umgesehen hatte, folgte sie Korven und blickte über seine Schulter.
"Nun gut, wen haben wir denn zur Auswahl?" fragte sie neugierig und wartete auf eine Reaktion des Mannes.
Nach oben Nach unten

Korven
General von Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
EXP : 288
Anmeldedatum : 22.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:
Merkmal: blaue Augen

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Fr 14 Aug 2015 - 22:36
Was war das Schlimmste, wenn man als Flüchtiger zurück ins Nest kam? Genau, die vor denen man floh. Ganz einfach. Und Korven wollte eigentlich unbedingt zurück in diese Hölle von Arbeit, aber nun hatte er eine Ausrede, mit der er sämtliche Arbeit von sich weisen konnte.
Yarra lief hinter ihm, so dass sie nicht sehen konnte, welch strengen und niederschmetternden Blick er aufgesetzt hatte. Es bedeutete, dass man den Mann ja nicht ansprechen sollte. Entweder war er sehr wütend auf diese Frau und musste ein Hühnchen mit ihr rupfen, oder er hatte etwas sehr Wichtiges mit ihr zu besprechen und das dringend. So oder so. Alle Arschkriecher hielten sich von ihm fern und nicht mal sein Sekretär, der einige Meter von seinem Büro entfernt saß, schien sich lieber zurückzuhalten.
Als Korven die Tür zu seinem Arbeitszimmer öffnete und er und Yarra eintraten, entspannte er sich wieder und schloss das Holz hinter ihnen. Er lockerte seine Muskeln und ließ seinen Blick durch das Zimmer streifen.
Rechts von ihnen waren mehrere Regale aus Stein, die direkt in das Zimmer eingearbeitet waren. In ihnen standen viele Bücher, aber noch mehr Akten von seinem Vorgänger. Einzig die Bücher über Kriegsführung hatte Korven aus Tanseru mitgebracht.
Sein Schreibtisch war überfüllt mit Akten und losen Zetteln. Würde der Mann sich auf den Stuhl setzen, könnte er nicht sehen, wer durch die Tür kam. In seinem Rücken hätte er ein Fenster, das den Trainingsplatz außerhalb zeigte.
"Das meiste ist von meinem Vorgänger", brummte der Mann und trat an den überfüllten Schreibtisch. Die wichtigen Akten lagen ganz oben. Die, die für die Mission ausgewählt werden sollten. Korven griff nach der ersten und schlug sie auf. Interessiert hob er eine Augenbraue. "Ein Engel, welch Zufall", murmelte er und reichte sie Yarra. Neenoth schimpfte sich der Mann. Ein Soldat, der sicher nützlich sein könnte.
Es klopfte. Eine junge Frau steckte ihren Kopf hinein und als sie Korven sah, errötete sie kurz. "Kann ich etwas bringen?"
"Wasser", sagte der Mann, der weder auf den Kaffee aus Sume bestand, noch Tee mochte. Ebenso wenig brauchte er gerade Alkohol oder irgendwelche teuren Säfte. Und Yarra sollte sich im Moment nach ihm richten, das war einfacher.
Die Frau nickte und verschwand wieder. Korven griff nach der nächsten Akte.

_________________
"Sprechen"'Denken'
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Yarra
Utgard.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1954
EXP : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 55/55
Merkmal: drei rote Tattoos im Gesicht

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Fr 14 Aug 2015 - 22:54

Der Mann überreichte Yarra eine Akte. Ein Engel. Sie betrachtete das Bild des Mannes und klappte sie dann wieder zu, um sie auf einen zweiten Stapel zu leben, den sie mit dieser Akte eröffnete. "Also mein OK hat er." sagte sie, bereit eine weitere Akte zu beurteilen, obgleich sie sich in ihrer Rolle als bücher- und aktenmeidende Unterstützung des obersten Utgard irgendwie fehl am Platz fühlte. Sie wollte gerade etwas sagen, stockte dann aber noch im Luftholen, als die Tür auf ging und eine junge Frau hinein sah. Sie wirkte so, als würde die Anwesenheit des Mannes sie so sehr aus dem Konzept bringen, dass sie beinahe nicht in der Lage war, einen kompletten Satz heraus zu bringen. Yarra grinste in sich hinein. Die Frau stand aber sowas von auf den Herrscher. Ein seitlicher Blick hinauf in das während der Arbeit offenbar dauerhaft zu einem Gegenteilgrinsen verzogenen Gesicht verriet der Gestaltwandlerin aber so einiges. Er schien nicht wirklich das Interesse der Frau zu teile.
Auf Ihre Frage, ob sie etwas bringen durfte, antwortete er so kurz angebunden, dass es nicht mehr kürzer ging mit einem Wort. Wasser. Klang okay, sie trank nichts anderes, außer sie wr abends in irgendeiner Bar und konnte ein Freibier erhaschen. Dann machte sie da schon mal Ausnahmen. Aber im Allgemeinen mochte sie die Geschmäcker von Säften, Kaffee, Tee und diversen anderen Geränken nicht. Das einzige,was sie vielleicht noch trinken würde, war frische Milch.
"Sieht ein bisschen gruselig aus." sagte sie, meinte aber nicht mehr den Mann, nach dessen Bild sie gerade die Akte bewertet hatte. Sie sah den Herrscher an und zog eine Braue hoch. Es war niemand sonst mehr im Raum, da gestatte sie es sich, freier zu sprechen und sie konnte nicht ganz verstehen, wieso er eine solche Ausstrahlung haben wollte. Er war niemand, der gehasst oder gemieden werden sollte.
Nach oben Nach unten

Korven
General von Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
EXP : 288
Anmeldedatum : 22.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:
Merkmal: blaue Augen

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Fr 14 Aug 2015 - 23:09
Yarra sagte Ja zum Engel. Sie schien nicht ein Mal zu zögern. Das fand der Mann interessant. Dem gefallenen Engel gegenüber hatte sie Angst empfunden, aber sie brachte diesen nicht in Verbindung mit seinen gefallenen Brüdern.
In der zweiten Akte ging es um einen jungen Mann, der gerade den Grunddienst abgeschlossen hatte und noch keinen Auftrag bekommen hatte. Mehr als Training kannte er nicht. Kopfschüttelnd legte er die Akte beiseite, ohne sie Yarra zu reichen. Einen Anfänger wollte er nicht dabei haben. Er brauchte erfahrenere Personen. Jemanden, der wusste, was er tun sollte, käme es Hart auf Hart. Dafür wäre jemand wie dieser junge Mann nicht geeignet.
Yarra ließ einen Kommentar fallen. Dabei sah sie Korven direkt an und er verstand, dass sie nicht den Engel meinte. Er musterte die Frau einen Moment skeptisch. Wie sollte er damit umgehen? Ihre Kritik war an einen Vorgesetzten gerichtet, ohne vorher danach gefragt zu werden. Nicht nur das. Er war der Anführer der Stadt und sie... nun ja, sie war eine Frau.
"Gruselig? Ich?" Er lachte amüsiert auf. Es war nur ein kurzes Lachen und eindeutig gekünstelt. "Das ist mir egal. Meine Erscheinung soll niemanden blenden oder urteilen lassen. Ebenso wie in Tanseru werde ich hier durch meine Taten beweisen, was ich wert bin." Er nahm eine weitere Akte, öffnete sie aber noch nicht. Sie war recht dünn. Wieder ein Jüngling? "Meine Männer haben dort drüben zu mir aufgesehen und mir blind vertraut, obwohl sich weder nett, noch freundlich war. Es herrscht ein rauer Ton dort drüben, dafür haben wir die stärksten Krieger und die abgehärtetsten Einwohner." Nun öffnete er die Akte und musterte die Person. Ein etwas älterer Mann mit feuerrotem Haar. Ein Historiker, der auch als Archäologe arbeiten könnte. Er würde auf den freien Platz passen. Er wusste scheinbar viel und hatte viel studiert. Die antike Sprache beherrschte er scheinbar fließend und auch die Kulturen von Eros waren ihm bekannt. Er hielt Yarra die Akte hin. "Oder habe ich Euch falsch verstanden?", fragte er nur zur Sicherheit.

_________________
"Sprechen"'Denken'
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Yarra
Utgard.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1954
EXP : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 55/55
Merkmal: drei rote Tattoos im Gesicht

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Fr 14 Aug 2015 - 23:24

Sie betrachtete den Mann noch einen Augenblick länger. Er schien ihre Aussage erst nicht wirklich zu verstehen, ehe er dann darüber lachte. Äußerst gekünstelt und hätte sie ihn nicht schon gekannt, dann würde auch dieses Lachen das Ganze nicht besser machen. Sie zog skeptisch eine Braue hoch, ließ den Mann ausreden und lächelte dann, als er geendet hatte kurz. "Nicht urteilen lassen fällt da doch schwer." sie wahrte Freundlichkeit in ihrem Ton, auch wenn sie ihre direkten Gedanken nicht verschweigen wollte. Das konnte die Gestaltwandlerin sowieso nicht so gut. Sie musste meistens alles sagen, was in ihr Keimte. Sonst würde sie explodieren.
"Ich vertraue Euch, weil ich weiß, dass ihr nicht immer gruselig seid." sie sah nicht wieder zu ihm auf, als hätte sie das nur beiläufig erwähnt und nahm die Akte entgegen. Ein Mann mit rotem Haar. Interessant, solche Haarfarben sah man nicht so oft hier unten. Meist eher braun und schwarz. Hin und wieder auch mal ein Blondschopf. Aber Rot war ihrer Einschätzung nach selten. Hier blätterte sie wirklich ein mal hin und her. Auch seine Akte legte sie auf den Stapel derjenigen Menschen, die in der näheren Auswahl waren.
Er hinterfragte, ob er ihre Anmerkung überhaupt richtig verstanden hatte, wahrscheinlich war es doch etwas unangenehm für ihn, vermutete sie. Auf seine Anmerkung hin schüttelte sie bloß den Kopf.
"Eine nach der anderen anzuschauen dauert ja wirklich ewig. Darf ich einen Vorschlag machen?" sie sah den hohne Aktenstapel an und dann zu Korvens Gesicht hinauf, der eindeutig zu viele Grummelfalten im Gesicht hatte.
Nach oben Nach unten

Korven
General von Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
EXP : 288
Anmeldedatum : 22.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:
Merkmal: blaue Augen

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Fr 14 Aug 2015 - 23:40
Innerlich schmunzelte der Mann. Damals hatte er es auch nicht einfach gehabt. Als Utgard war er bei den Soldaten nie wirklich gut angekommen, weshalb er sich wohl verhielt, wie er heute war. Er war nicht einer von den charismatischen Männern, die alle Liebe und Aufmerksamkeit auf sich zogen. Im Gegenteil. Man hasste ihn zu Beginn dafür, dass er direkt zum Oberst befördert wurde, nur weil er ein Utgard war.
Doch vieles änderte sich, als er damit begann, gegen rebellische Aufstände vorzugehen. Er erledigte ganze Gruppen von Guarul, weil er einfach richtig vorging. Weil er wusste, wie dieses Pack arbeitete. Anfangs erntete er für seine Taktiken viel Kritik und Spott, doch als die anderen merkten, dass er und seine Männer eine Zelle nach der anderen vernichteten, verstummten die Kritiker. Korven Frostherr war dort drüben in Tanseru kein leerer Name. Aber der Ruhm war nicht herüber geschwappt. Hier musste er von vorne beginnen. Scheinbar ohne den Malus, dass man ihn für einen Spross der Vetternwirtschaft hielt.
"Es hat sich als praktischer erwiesen, zunächst falsch eingeschätzt zu werden", meinte er nur und wollte sich einer weiteren Akte widmen, da machte Yarra einen Vorschlag. Einen guten noch dazu. Sie kannte die Auswahl hier in Ayli mehr als er. Sie war hier aufgewachsen, während er vor einem Jahr erst hierher gekommen war. Er wollte auf ihr Urteil vertrauen. "Nur zu", ermutigte er sie und verschränkte die Arme vor seinem Brustpanzer.

_________________
"Sprechen"'Denken'
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Yarra
Utgard.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1954
EXP : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 55/55
Merkmal: drei rote Tattoos im Gesicht

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Sa 15 Aug 2015 - 0:11

Sie konnte über seine Einstellung darüber nur die Augen verdrehen. Es war okay, schließlich war es seine Einstellung, aber sie kam nicht darüber hinweg, was es enem bringen sollte, sich wie ein Bösewicht zu geben, wenn man doch eigentlich keiner war? Wenn man sich selbst immer verstellte, würde man doch irgendwann nicht mehr wissen, wer man war oder nicht? Yarra hat sie nie verstellt und immer gemacht und getan, was sie wollte und auch moralisch vertreten konnte. Damit beließ sie das bei dem Ganzen und wandte sich den Akten zu. Es waren, wenn sie mal grob schätzte, knappe fünfzig Mappen. Bis sie die einzeln gelesen und abgesegnet hatten, war der Tag schon vorbei und man würde sich wundern, was der Herrscher mit einer Frau den ganzen Tag in seinem Büro machte. Entweder die Utgard im Quartier würden davon ausgehen, dass Yarra Scheiße ausgefressen und jetzt dafür nachsitzen musste oder die beiden hatten eine Affäre am laufen und konnten das während der Arbeitszeit nicht mal bleiben lassen. Sowieso war es seltsam, auch der Schmied hatte Yarra vorhin für die Partnerin des Mannes gehalten. Wie abwegig ...
Er gab ihr das OK und sie schob sich vor ihn an den Tisch heran, um die abgesegneten Akten und mit auf den großen Haufen zu legen und dann de ganzen Haufen vom Tisch herunter auf den großen Teppich davor zu legen. Dafür ging sie ein mal um den Tisch herum und setzte sich im Schneidersitz auf den Fußboden. Ihr Rock rutschte dabei ein Stück höher, was die Gestaltwandlerin aber herzlich wenig störte, sie hatte zutun. Also nahm sie vom Stapel immer knapp zehn Akten herunter und schob sie nebeneinander auf den Fußboden, um dann die erste Seite aufzublättern und anhand dieser zu entscheiden. Erneut sah sie also die Akte von diesem Engel Neenoth und dem rothaarigen Archäologen. Neenoths Akte nahm sie als erstes in die Hand.
"Den hatten wir ja bereits. Scheint kein Frischling zu sein, wirkt zwar etwas seltsam, aber das ist noch vertretbar. ... Man was für Augen, heftig. Naja der Rorhaarige hier scheint ebenfalls geeignet zu sein und hat schon einiges an Berufserfahrung aufzuweisen." Die beiden Akten legte sie auf einen weiteren Stapel, den sie mit einer Drehung des Körpers hinter sich eröffnete.
"Die hier kenne ich aus der Ausbildung, die ist absolut bekloppt und hat etwas gegen andere Frauen. Man mag es nicht glauben, aber die hat mich mal gebissen ..." die Akte schloss sie bloß und ließ sie liegen. Die nächste geöffnete Akte zeigte das Bild eines dicklichen Mannes. Er war weder Soldat noch Utgard. Kopfschüttelnd schloss sie diese und die nächste Akte, ebenfalls kein Soldat oder Utgard. Die nächsten sieben Akten waren keine geeigneten Teilnehmer, sodass sie sich einen weiteren kleinen Stapel vom großen herunter nahm und vor sich ausbreitete. "Was haltet Ihr von diesem Kerl?" sie legte den Finger auf das geöffnete Titelbild, welches einen Vollbärtigen zeigte. "Der hats faustdick hinter den Ohren, hat mal bei einem Wettessen im Wirtshaus den ersten Platz gemacht."
Nach oben Nach unten

Korven
General von Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
EXP : 288
Anmeldedatum : 22.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:
Merkmal: blaue Augen

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Sa 15 Aug 2015 - 21:51
Wie ein Kind, das mit Bauklötzen spielte. So sah Korven Yarra gerade. Sie hatte die Akten vor sich ausgebreitete, vor oder hinter sich gestapelt und ein System darin gefunden. Der Mann hingegen lehnte sich an den Tisch und beobachtete die Frau dabei, wie sie potentielle Gefährten aussuchte.
Er selbst schweifte in der Wartezeit mit seinen Gedanken ab. Er erinnerte sich, wie man ihm damals mitgeteilt hatte, dass er zusammen mit Aenna Chara gegen eine rebellische Bewegung vorgehen sollte. Erinnerte sich daran, als man ihm ihre Mappe gab und er sie sofort weglegte, nachdem er ihr Bild gesehen hatte. Eine Frau wollte er auf keinen Fall haben. Eine schwache, unnütze Frau, die ein Mal im Monat eine verdammt nervige Zicke wäre und sonst nur weinte. Er irrte sich. Aenna war ein Monster. Sie war den ganzen Monat eher genervt und weinen tat sie nicht. Sie lachte oder lächelte auch nicht. Sie schien gar keine Stimmung außer Wut zu haben. Und von der hatte sie reichlich gehabt. Aenna war eine Rutuv, die ins Militär eingegliedert war. Sie tötete alles und jeden, den sie töten durfte. Und wenn jemand nur sagte, er glaubte nicht an die Götter und sie einen schlechten Tag hätte, war es vorbei mit seinem Leben. Sie war erbarmungslos. Ein Ungeheuer. Und doch irgendwie eine angenehme Gesellschaft. Sie redete nicht. Sie machte keine Geräusche. Sie beschwerte sich nicht. Wenn ihr etwas nicht passte, änderte sie es. Wenn sie etwas sagen wollte, sagte sie es und duldete keine Widerrede. Wenn sie etwas erledigen musste, dann tat sie es einfach. Aber am meisten mochte er an ihr, dass sie niemals Hilfe wollte. Sie nahm auch keine an. Sie und Korven hatten einfach gemeinsam existiert und ihre Aufgaben erledigt. Ein entspanntes Leben. Wenn man von ihrer Wut absehen konnte, die sie immer entwickelte, wenn jemand sie als unmenschlich bezeichnete. Sie tat dies alles nämlich... um menschlicher zu sein. Verstehe einer die Frauen.
Yarra meldete sich wieder. Sie war Aennas Gegenteil. Gesprächig, tollpatschig und fröhlich. Yarra war das Menschlichste, das Korven je gesehen hatte. Und dabei war sie auch noch ein Gestaltwandler. Auch wenn er Aennas Nähe geschätzt hatte, war ihm Yarra doch lieber.
Er lächelte die Frau unwillkürlich an. Nicht, wegen ihres Kommentars, dass sie gebissen wurde, sondern einfach, weil sie gerade trübe Gedanken vertrieb. Die Zeiten in Tanseru waren glorreich gewesen, ja, aber trüb. Sehr trübe sogar.
"Ein Wettessen gewinnen, spricht eher gegen ihn", sagte Korven und nahm Yarra die Akte aus der Hand. "Wir brauchen unseren Proviant sicherlich", fügte er an. "Je mehr wir sind, desto langsamer werden wir sein. Vier Leute sollten reichen. Den Engel und den Feuerkopf finde ich schon ausreichend." Damit war das Thema gegessen. Ja. Wer oben auf dem Stapel lag, hatte halt Glück gehabt.
Der Utgard warf einen Blick auf die Uhr, welche zwischen einigen Büchern stand. "Verdammt", fluchte er, als ihm bewusst wurde, dass er sich zu einer Sitzung verspätete. "Ich muss weg. Wir treffen uns übermorgen zu Mittag an der Treppe", sagte der Mann im Gehen, ehe er die Tür verließ und an der Frau mit dem Wasser vorbeilief. Natürlich griff er noch nach seinem Glas und leerte es, ehe er um eine Ecke bog und verschwand.

_________________
"Sprechen"'Denken'
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Korven
General von Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
EXP : 288
Anmeldedatum : 22.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:
Merkmal: blaue Augen

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Mi 9 Sep 2015 - 20:04
15. Lians
Vormittag

Wie immer dasselbe. Nachdem Korven von seiner Erkundung zurück gekommen war, hatte er sich in dem schrecklichen Alltag verloren. Jeden Tag Akten lesen, Dokumente unterschreiben und mit Adeligen sprechen. Der Utgard war schon lange kein Krieger mehr. Er war Politiker. Ein verdammt schlechter und genervter auch noch dazu. Wie konnte es nur dazu kommen? Ach ja... er hatte den Posten freiwillig angenommen. Was er aber wollte, war eine Armee, die er gegen Nanka führte. Eine Armee, die das Land von der Magie befreite. Stattdessen kümmerte er sich um Waisenhäuser und darum, dass die Schneider auf ihre Ware warteten. Schrecklich und öde.
Der Utgard seufzte und lehnte sich zurück. Er hatte gerade die Bitte von Forscher Sandgrab gelesen, dass man ihm eine Wasserprobe holte. Eine Mission, die keinen halben Tag dauern sollte. Irgendeinen Idioten würde er sicher dafür finden. Irgendjemand war doof genug, das mit Freuden zu erledigen.
"Gia!", rief er. Kaum hatte er nach der Frau gerufen stürmte sie in den Raum. "Sucht nach der Utgard Yarra. Ich hab einen Auftrag für sie", befahl er. Die Dame nickte und verließ wieder das Büro.
Korven setzte die Brille ab und rieb sich die Augen. Ja. Yarra würde sich sicherlich freuen, diese Mission zu machen. Sie wollte garantiert mal wieder herauskommen. Und Korven wusste, dass sie zuverlässig war. Zuverlässig und fast schon niedlich. Kurz lächelte er bei dem Gedanken an die tollpatschige junge Frau, ehe es erstarb. Was sollte dieses komische Verhalten?

_________________
"Sprechen"'Denken'
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Yarra
Utgard.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1954
EXP : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 55/55
Merkmal: drei rote Tattoos im Gesicht

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Mi 9 Sep 2015 - 20:42
"Yarra, Schatz? Da ist jemand, der nach dir verlangt an der Tür." Die Stimme ihrer Mutte war wie immer nicht besonders sanft, trotz der gewählten Worte. Die Frau sah auf und vollendete den letzten Klimmzug, der ihr noch fehlte, um die Übung abzuschließen, ehe sie nickte. "Ich komme."
Die Frau hatte Yarra schon ein mal gesehen. Sie war doch auch eine Utgard oder nicht? Jedenfalls arbeitete sie im Hauptquartiert, wenn Yarras Erinnerungsvermögen sie nicht täuschte. Die hübsche junge Frau erklärte kurz und knapp, dass der Oberst Frostherr nach der Gestaltwandlerin verlangte. Was wollte Korven denn schon wieder? "Ich komme gleich." Sie trug keine Kleidung, um dem Herrscher entgegenzutreten und war obendrein durchgeschwitzt. Sie wusste zwar nicht, welche Vorzüge der Eisblock von einem Mann hatte, aber ihr eigener war es jedenfalls nicht, nach ungewaschener Kleidung zu stinken. Nachdem sie sich geduscht und frisch eingekleidet hatte, war Gia schon verschwunden. Yarras Haar war noch ein wenig nass, als sie im Hauptquartier ankam und im Gebäude alles daran setzte, nicht wieder von irgendwem gesehen zu werden. Nicht, dass ihr geheimer Verehrer auftauchte und ... versuchte ihr Haar trocken zu pusten. Das würde sie dem Mann zutrauen ... Als sie an der Tür zu Korvens Büro ankam, klopfte sie kräftig zweimal dagegen und würde eintreten, sobald man es ihr gestattete.
Nach oben Nach unten

Korven
General von Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
EXP : 288
Anmeldedatum : 22.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:
Merkmal: blaue Augen

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Do 10 Sep 2015 - 19:16
Es klopfte. Einen Moment wartete Korven. Sie hatte sich ganz schön Zeit gelassen. Eigentlich hätte sie um diese Zeit schon längst hier im Quartier sein müssen. Hatte Gia sie von zu Hause abgeholt? Das traute er der ollen Schnepfe gar nicht zu.
Keine fünf Sekunden später räusperte er sich. "Herein", rief er. Während die Tür aufschwang, streckte er sich. Seit Stunden saß er hier schon und seine Glieder waren etwas steif. Er trug nicht mal seine Rüstung, sondern eine Leinenhose und ein simples Leinenhemd. Seine Schuhe lagen in zwei Ecken des Raumes. Korven hatte es sich so gemütlich gemacht, wie es möglich war. Wenn er arbeiten musste, dann auf eine Weise, die ihm gefiel.
Yarra trat ein und sofort sah der Oberst, dass sie nasses Haar hatte. Sie musste geduscht oder gebadet haben, bevor sie hier her gekommen war. Bei der Mission, die ihr bevorstand, hätte sie sich das sparen können. Aber sie sah frisch und fit aus.
"Ich habe einen Auftrag für Euch", begann der Mann, ohne sich zu erheben. Stattdessen blieb er weiter auf seinem Stuhl sitzen und hob kurz die Akte mit der Mission hoch. "Habt Ihr heute noch etwas vor oder könnt Ihr das erledigen?", fragte er nun offen heraus und wartete auf eine Antwort. "Es geht an die Oberfläche." Sollte sie zögern, könnte das ihre Einwilligung bringen. Wenn er sie richtig einschätzte.

_________________
"Sprechen"'Denken'
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Yarra
Utgard.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1954
EXP : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 55/55
Merkmal: drei rote Tattoos im Gesicht

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   So 13 Sep 2015 - 17:59
Yarra war nicht so kompliziert gestrickt, wie die meisten Frauen es waren. Die Unverständlichkeit der sogenannten weiblichen Logik war ihr oft ebenso ein Mysterium, wie es dem männlichen Geschlecht war. So konnte sie sich oft genug im Streit auf die Seite ihres Vaters wagen, weil sie die andere Seite sowieso nicht verstand. Dennoch war Yarra niemand, der Dinge, die ihr Bild von den Menschen um sie herum irgendwie beeinflussten, einfach vergisst. Sie blieb mitten im Raume stehen und erschränkte die Arme, wobei unwillkürlich ihr Busen ein wenig angehoben wurde.
Ein Auftrag an der Oberfläche. Eigentlich hätte sie bei den Worten schon ein lautes "Ja!" in Korvens Gesicht geprescht, musste sich aber tatsächlich zügeln, sodass sie nun etwas abweisend im Raume stand. Ihr brannte die Frage auf dem Mund, um welche Art der Mission es sich handeln sollte. Wenn es wieder darum ging, dass ein Guarul lebendig in die Stadt eskortiert wurde, würde sie lieber ihren Job verlieren, als dabei zu helfen. So viel stand fest.
"Was soll denn gemacht werden?" fragte sie ihn schließlich ein wenig skeptisch. Okay, die letzte Mission hatte durchaus den Kopf eines Nekromanten rollen lassen. Aber sie hatte entschieden, nicht mehr allzu naiv zu sein, schließlich würde sie noch oft geug die Gelegenheit haben, nach oben zu kommen, sei es nur für einen Spaziergang ... ohne gefallene Zombieengel. "Aber eigentlich weißt du ja sowieso, dass ich wohl ja sagen werde." sie ließ die Arme sinken und ein Lächeln suchte sich seinen Weg in ihr tättowiertes Gesicht, in welches eine der nassen Strähnen gerutscht war.
Nach oben Nach unten

Korven
General von Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
EXP : 288
Anmeldedatum : 22.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:
Merkmal: blaue Augen

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Mo 14 Sep 2015 - 20:37
Er wusste ganz genau, was das Mädchen dachte. Was sie gerade tun wollte und wie sehr sie hinaus schreien wollte, dass sie liebend gerne die Mission annehmen wollte. Korven kannte Yarra nach ihrer häufigen Zusammenarbeit in den letzten Tagen. Vielleicht sogar zu häufig, wenn der Utgard es recht bedachte. Er war eigentlich niemand, der sich zu sehr mit jemanden einließ. Aber Yarra hatte etwas an sich, das ihn faszinierte. Letztendlich war es wohl die Tatsache, dass sie nichts dagegen hatte, wenn er sie auf ihren Missionen begleitete und er auf diese Weise seinen Aufgaben entging. Seinen nervigen Aufgaben.
Eines störte ihm aber an dem Kind. Sie war wieder unhöflich. Den Stuhl über den Boden schiebend stand er auf und trat auf die junge Frau zu. Manchmal wusste er nicht, ob sie einfach vergaß, höflich zu sein oder ob sie das mit Absicht tat. Sie trafen sich gerade nicht privat – hatten sie bisher nur eines dieser Treffen gehabt und Korven würde sich bemühen, kein weiteres zu zu lassen – und so sollte Yarra wissen, wie sie mit ihm zu reden hatte. Er war der oberste Utgard. Das sprach von sich auf für Respekt.
"Hans Sandgrab möchte eine Wasserprobe." Er reichte ihr die Akte, welche er noch immer in der Hand gehalten hatte. Sie sollte des Lesens mächtig sein, sonst hätte sie niemals Utgard werden können. "Ihr werdet ihm diese Wasserprobe besorgen." Er betonte das 'ihr' deutlich, damit sie wusste, wie sie mit ihm sprechen sollte.
Er wandte sich wieder von ihr ab. Sein Blick fiel auf den Tisch, wo eine weitere Akte lag. Das langweilige Treffen mit der Zunft der Köche stand gleich an. Innerlich kam dem Mann die Galle hoch, als er daran dachte, wie sie das letzte Mal darüber gestritten hatte, welche Gewürze wichtig waren und welche nicht. Reichten nicht einfach Salz und Pfeffer? Mussten es teure und seltsame Dinge aus fernen Ländern sein?
Er drehte sich wieder um und suchte den Blick der jungen Frau. "Ich werde Euch begleiten", sagte er ruhig und machte sich auf die Suche nach seinen Stiefeln. Lieber suchte er nach Wasser als sich mit den Köchen abzugeben.

_________________
"Sprechen"'Denken'
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Yarra
Utgard.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1954
EXP : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 55/55
Merkmal: drei rote Tattoos im Gesicht

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Di 15 Sep 2015 - 8:46
Oh Scheiße...! Der Mann stand auf und kam hinter seinem Tisch hervor, um dann für Yarras Geschmack in dieser Situation etwas zu nahe an sie heran zu treten. Wieso sie plötzliches ein solches Gefühl überkam, konnte sie sich nicht erklären, aber unwillkürlich stellten sich ihre Nackenhaare auf. Auch wenn er nicht in seiner klimpernden Rüstung steckte, mit der er die Missionen bestritt, wirkte er auf die halbwegs eingeschnappte Utgard kurz recht bedrohlich, weshalb sie auch einen kleinen Schritt nach hinten trat. Kurz darauf reichte er ihr die Akte. Wieder dieser Sandgrab-Junge. Der hatte offenbar Blut geleckt und war jetzt für die Oberfläche gewappnet. Jedenfalls an der Forschung dort oben ziemlich interessiert. Yarra konnte das natürlich mehr als nur nachvollziehen. Sie war ja selber keinen Deut besser als er. Sie öffnete die Akte und sah die genaueren Informationen der Mission ein. Dabei antwortete sie nicht, war sie ja mit Lesen beschäftigt, auch wenn sie nur kurz die Eckdaten überflog. Irgendein seltsames Wasser sollte besorgt werden ... Das könnte spannend werden, denn bisher war jedes mal, als sie mit dem Herrscher draußen war, irgendetwas brennzliches geschehen. Wahrscheinlich zog der Mann vor ihr das Unheil an. Unweigerlich zuckten ihre Mundwinkel nach oben.
"Das sollte schaffbar sein, ja." sagte sie, als sie die Akte wieder schloss und dann den Mann vor sich ansah, um ihm die Akte zurück zu geben. Seine Mimik war so schon immer recht kühl und abweisend, außer wenn er betrunken war, aber jetzt? Welchen Teil der zwischenmenschlichen Kommunikation hatte sie übersehen?
"Also ..." verlegen sah sie zu Boden "... die letzten Male, als du dabei warst, ist irgendetwas Unvorhergesehenes passiert. Außer bei der Sache mit der Rüstung ... aber vielleicht sollten wir uns dieses mal darauf vorgereiten, meinst du nicht?" In diesem Moment zuckte die Erkenntnis in ihren Kopf hinein: Der Mann hatte Probleme mit einem bodenständigen Umgang miteinander! Sogleich korrigierte sie ihre Aussahe.
"Ähm, Ihr, Herr Oberst, Sir. ..." dabei klang ihre Stimme nicht lächerlich machend, sondern eher peinlich berührt.
Nach oben Nach unten

Korven
General von Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
EXP : 288
Anmeldedatum : 22.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:
Merkmal: blaue Augen

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Mi 16 Sep 2015 - 21:39
Er schüchterte sie scheinbar ein. Das war passend und die Reaktion, die der Mann sich wünschte. Es glich Respekt und war meist sogar noch eine Stufe besser. Respekt konnte immer noch in Aussagen münden, die gut gemeint, aber völlig unangebracht waren. Aber wenn er Yarra einschüchterte, würde sie sich sicherlich bei den meisten Dingen ihren Mund halten.
Und doch blinzelte der Mann kurz, als sie den Schritt zurück gewichen war. Auch wenn es ihm im ersten Moment zu sprach, dass sie sich so verhielt, so war es beim zweiten Gedanken etwas, das er nicht wollte. Biss sich auf die Zunge, weil er über solche Dinge nicht nachdenken wollte und widmete sich wieder dem Geschehen. Was auch immer gerade mit ihm los war, er würde es unterbinden.
Er wandte sich von der Frau ab. "Die Papiere sollten bald aus Tanseru zurück sein. Dann könnt Ihr mich General nennen", meinte er trocken und suchte sich seine Rüstung zusammen. Sie hatte Recht. Die Lage an der Oberfläche war gefährlicher als ursprünglich angenommen. Die Wesen, die man dort antraf, waren vielfältig und ihnen meist noch unbekannt. Schon allein ein weiteres Treffen mit einem Engel würde Korven nicht gefallen. Und so begann er, seine Rüstung anzulegen. Da die Kleidung, die er trug, passend als Unterkleider passte, müsste er nur das Onyxeisen anlegen. Es war dafür geschaffen, von einer Person angezogen und festgeschnallt zu werden, weshalb er keine Hilfe benötigte. "Müsst Ihr noch etwas besorgen oder habt Ihr alles?", fragte er sie, ohne einen Blick auf sie zu werfen. Er rückte zwischendrin seine neue Brille zurecht. Korven mochte es nicht, wenn man ihm in die Augen schaute. Es gab zu viele Guarul mit passiven Gaben, welche nur durch einen solchen Blick in sein Innerstes sehen konnten. Auch wenn Yarra nicht so jemand war, trug er die Gläser dennoch. "Ich denke, dass die Angelegenheit bis zum Nachmittag dauert, nicht länger." Lange genug, um nicht bei einer lästigen Sitzung dabei sein zu müssen. Er hatte gerade seine Beinkleider angelegt, als er zu seiner Brustpanzerung griff. "Bringt mir mal den Schuh neben euch", sagte er nur und deutete auf den schweren, schwarzen Metallstiefel neben Yarra. Ob sie dieses Material überhaupt kannte?

_________________
"Sprechen"'Denken'
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Yarra
Utgard.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1954
EXP : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 55/55
Merkmal: drei rote Tattoos im Gesicht

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Fr 18 Sep 2015 - 12:52
Immerhin war der Schwarzhaarige in dem was er tat beständig und nicht allzu wechselhaft veranlagt. Es gab Menschen, die sich immer wieder in eine neue Rolle begaben und das war mehr als verwirrend. Besonders für jemanden, wie Yarra. Korven wr durch und durch Befehlsgeber. Das war auch okay so. Jemand anderen könnte sie auch schwer als einen ranhöheren Offizier wahrnehmen und akzeptieren. Ohnehin war das Thema bei ihr ausgeprägte, als bei den meisten Utgard, auch wenn sie nicht der rebellierende Typ war, war es ihr doch lieber, wenn das Rudel, welches sich um sie herum zusammenstellte eindeutig aufgestellt war.
"Gut zu wissen ..." Dann wäre er also General. Herrscher, General, Feldwebel, wasauchimmer. Solange sie wusste, welchen Titel sie hatte, war die Welt in Ordnung, sie war Utgard. Nicht mehr, nicht weniger und dennoch nicht unbedeutend in ihrer Welt.
"Nein, ich habe alles." Sie trug Kleidung am Leibe und hatte ihre Dolche, wie immer, dabei. Also war sie jederzeit bereit, aufzubrechen und an die Oberfläche sowieso. Korve schien sich fertig zu machen, suchte seine im Büro verteilte Rüstung zusammen und setzte auch seine Sonnenbrille wieder auf. Wie konnte jemand nur immer eine Sonnenbrille tragen? Vor allem unterhalb der Erde, hier schien keine Sonne, das Licht, was man hatte, entstammte Öllampen und Fackeln. Aber jedem das seine ... Sie war auch nicht gerade der Norm entsprechend, mit ihren Tattoos. Sie nickte und nahm den Schuh in die Hand, welcher mehr Stiefel, als Schuh in ihren Augen war. Aber das Thema war für sie sowieso irrelevant, sie trug schließlich keine Schuhe. Der metallerne Schuh war recht schwer, wenn auch tragbar, aber wenn sie sich vorstellte, sie müsse den ganzen Tag in einer kompletten Rüstung aus diesem schweren Material bestrieten, dann würde sie lieber nackt in den Krieg ziehen. Sie war lieber beweglich und flink genug, um Angriffen auszuweichen. Aber der Mann kam ja auch nicht von hier oder? Sie wusste nicht viel - eigentlich nur das, was er berichtet hatte - über seine Heimat. Vielleicht war es da normal, mehr zu tragen ...
War es da nicht auch irgendwie kalt? Innerlich zuckte sie mit den Schultern.
"Wieso tragt Ihr diese Brille eigentlich immer?" fragte sie dann doch recht plötzlich, obgleich sie eben noch entschieden hatte, es einfach unkommentiert zu lassen. Lächelnd betrachtete sie die ausdruckslose Mine des Mannes. Eine Sehschwäche hatte er bestimmt nicht ...
Nach oben Nach unten

Korven
General von Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
EXP : 288
Anmeldedatum : 22.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:
Merkmal: blaue Augen

BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   Fr 18 Sep 2015 - 16:40
Yarra war wie ein Berg. Wenn man die ersten Schichten abgetragen hatte, meinte man, ihn zu kennen. Doch dann offenbarte er in seinem Inneren Erze und Gesteine, mit denen man nicht gerechnet hatte. Und so hätte Korven gedacht, dass sie die Nachricht über seinen Rang nicht einfach abtat. Es verwunderte ihn fast, dass ihre neugierige Art nicht zum Vorschein kam, die sie sonst immer an den Tag legte. War er vielleicht zu streng mit ihr gewesen?
Einen Moment hielt er inne. Warum machte er sich darüber Gedanken? Wie es der Utgard erging, sollte ihn nicht interessieren. Es sollte den General freuen, dass sie sich zurückhielt und er nichts zu erklären oder erläutern brauchte. Es war bei weitem angenehmer. Und doch kümmerte es ihn.
Er fuhr fort, sich anzuziehen. Nach wenigen Handgriffen fehlte nur noch der Stiefel, den Yarra ihm brachte. Unkommentiert nahm er ihn entgegen und streifte ihn über, als die Frage des Frau an sein Ohr trat. Da er gebückt war, sah er zu ihr auf und unterdrückte ein Lächeln. Er hatte sich fast schon Sorgen gemacht, da ihre Neugierde noch nicht zu Tage getreten war.
Als er sich wieder aufrichtete, überlegte er einen Moment, wie er ihr antworten sollte, ehe er seine Standardausrede nutzte. "In Tanseru ist es dunkler, als hier in Ayli. Meine Augen gewöhnen sich nicht an den vielen Fackelschein. Und oberhalb ist es ohnehin viel zu hell", meinte er nur. Dass er diese Brille trug, weil er es nicht mochte, dass man ihm in seine strahlend blauen Augen sah, hatte er bisher niemanden gestanden. Viele Frauen hatten sich in seine Iriden vernarrt und ihn ständig angestarrt, weshalb er damals in Tanseru schon begonnen hatte, diese Brille zu tragen. Sie wurde im Militär und bei den Utgard zu seinem Markenzeichen.
Als er noch mal seine Rüstung überprüft hatte und nun auch sein Schwert aus Kuräsch festmachte, war er fertig. Er schaute zu Yarra. "Wir können los", meinte er nur und schritt auf die Tür zu.

Tbc: [Ayli] Wendeltreppe

_________________
"Sprechen"'Denken'
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: [Ayli] Utgardquartier   
Nach oben Nach unten
 

[Ayli] Utgardquartier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Maesa :: Ayli :: Ayli-