Tauche ein in die noch unerforschte Welt von Maesa und werde Teil ihrer Geschichte.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  NutzergruppenNutzergruppen  Rassen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ÜbersichtÜbersicht  

Teilen | .
 

 [Untergrund] Tunnel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

Juserus
avatar

Anzahl der Beiträge : 268
EXP : 2980
Anmeldedatum : 26.05.15

BeitragThema: [Untergrund] Tunnel   Di 23 Jun 2015 - 19:10
Tunnel

Lange Zeit fürchtete man sich davor, die langen, dunklen Tunnel zu betreten. Sie sind unerforscht und stammen noch aus der Zeit der Zwerge, als diese noch über den Untergrund geherrscht haben.
Niemand weiß wohin dieser Tunnel vom Stadttor ausgehend mündet. Es bleibt noch ein Rätsel.
Nach oben Nach unten
http://maesa.forumieren.com

Korven
General von Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
EXP : 288
Anmeldedatum : 22.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:
Merkmal: blaue Augen

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Mo 6 Jul 2015 - 12:37
Cf: [Ayli] Stadttor

Der Tunnel war lang und dunkel. Anders konnte man es nicht beschreiben. Der Untergrund hart, aber eben, als wäre er dafür gemacht, ihn zu beschreiten. Wie sollte es auch anders sein? Die Tarr haben ganze Arbeit geleistet, um ihre Stadt bewohnbar zu machen.
Kurzerhand nahm Korven eine Fackel aus einem Halter an der Wand und hielt diese über den Kopf, damit der Weg erleuchtet wurde und er ihm folgen konnte. Der Frostherr war nicht erpicht darauf, von etwas überrascht zu werden.
Da es hier dunkler war, als er es gerne hätte, nahm er mit der anderen, freien Hand die Brille herab und verstaute sie in einem kleinen Beutel. Der Mann wollte lieber sehen, als darauf zu achten, dass er möglichst lässig wirkte. Dies könnte das Leben der Gruppe kosten. Inzwischen hatte sich seine Rechnung etwas geändert. Nicht nur er könnte bei möglichen Gefahren überleben, sondern auch Tikaani, denn ein Wolfsmensch war gewiss schnell und stark.
"Zehn Kilometer gehen wir und nicht mehr", sagte er dann aus. "Das sind ungefähr zwei bis drei Stunden. Wenn wir nichts finden, drehen wir um. Alles über diese zehn Kilometer hinaus bedarf mehr Vorbereitungen."
Die Fackel leuchtete ihnen den Weg. Es führte kein Tunnel ab von dem Gang und ebenso war es vollkommen still. Nichts schien hier zu sein. Nichts, worüber man sich Sorgen müsste. Aber eben diese Stille war verräterisch. Wenn die Dunkelheit über ein Gebiet herrschte, war die Stille eine Warnung. Etwas Unnatürliches musste hier vorgehen, sonst hätte das Leben sich schon diesen Tunnel gesichert.
Doch der Frostherr redete sich wahrscheinlich etwas ein. Warum sollte er auch Sorgen haben? Er war bekannt dafür, dass seine Taktiken riskant waren und eine gewisse Portion Mut brauchten. Das hier war wieder ein Paradebeispiel. Aber nur durch die Risikobereitschaft von ihm und die seiner Männer hatte er immer schnellen Fortschritt gemacht. Wozu lange planen und alle Vorsicht eingehen? Ein Feind hätte bei schnellem eingreifen ebenso wenig Zeit, sich vorzubereiten und wäre überrascht. In Tanseru konnte man so gut gegen Gegner vorgehen. Und Magier waren ohnehin paranoid und von Natur aus eine Abart, die sich vorbereiten musste. Nein. Lieber Risiken eingehen und gewinnen als seine Zeit zu verschwenden und zu verlieren.

_________________
"Sprechen"'Denken'
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Freyja
Heiler.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1735
EXP : 204
Anmeldedatum : 24.06.15

Charakter der Figur
Level: 15
Erholung: [40/40]
Merkmal: 2 Raben, der weisse Maith und der schwarze Mór

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Mo 6 Jul 2015 - 18:51
Cf: [Ayli] Stadttor

Sie folgte Korven und Yarra in die dunklen Tunnel. Ein kalter Luftzug wehte ihr entgegen und fuhr durch ihre Haare. Sie schloss die Augen und atmete tief durch die Nase ein. Es roch nach Kälte und Fäulnis. Ein aufregender Geruch. Freyja öffnete ihre Augen wieder und versuchte in der Dunkelheit vor ihr etwas zu erkennen. Doch es war stockfinster und man konnte nur wenige Schritte weit nach vorn sehen. Der Utgard neben ihr nahm eine Fackel und erleuchtete damit ihren Weg. Soweit sie es feststellen konnte, verlief der Tunnel streng geradeaus, die Wände und der Boden waren glatt aus dem Stein gehauen und es führten keine Abzweigungen davon ab.
Korven wollte nur einige Kilometer erkunden und dann umkehren. Den befehlshaberische Ton des Utgards, mochte sie überhaupt nicht. Aber sie konnte seinen Anweisungen auch noch widersprechen, wenn sie tiefer im Tunnel waren. Immerhin wollte sie nicht, dass die anderen sie hier zurückliessen und auch wenn sie keinem ihrer Begleiter traute, musste sie sich im Ernstfall doch auf sie verlassen. Der Tunnel war zwar recht breit und hoch, trotzdem würde es eng werden, falls es zu einem Kampf kommen sollte. Obwohl Freyja kaum glaubte das sie in diesem kalten, abweisenden Tunnel viel Leben finden würden. Die richtige Gefahr kam vermutlich erst wenn sie einen Ausgang erreicht hatten. Mit der Hand griff sie an ihren Rücken, wo das grosse Schwert befestigt war und vergewisserte sich, dass es noch da war. Sollte es zu einem Kampf kommen, konnte sie es blitzschnell ziehen. Doch bis es soweit war, war es sicher unter ihrem Mantel versteckt. Also liess sie die Hand wieder sinken und folgte wortlos dem Schein der Fackel ins Innere des Tunnels.

_________________

Nach oben Nach unten

Yarra
Utgard.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1954
EXP : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 55/55
Merkmal: drei rote Tattoos im Gesicht

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Mo 6 Jul 2015 - 23:01
cf: [Ayli] Stadttor

Das Tor öffnete sich und als es einen Spalt weit geöffnet war, kam der Gestaltwandlerin direkt ein Windhauch entgegen. Staub wurde aufgewirbelt und ließ die ganze Sache irgendwie ungewöhlich seltsam wirken. Aber Yarra ließ sich davon nicht beeindrucken. Sie betrachtete den Schlitz, welcher dann auch schon so weit geöffnet war, wie es eben sein musste, um die Gruppe passieren zu lassen. Ihr Blick fixierte neugierig die schwarze Leere, welche sich vor ihren Augen bildete, bis Korven und Freyja sie überholten, um in den Tunnel hinein zu gehen. Yarra bevorzugte es, hinten zu gehen, weshalb sie die beiden vorbei ließ und dann weiterhin in die Dunkelheit starrte. Ihre Augen hatten sich gerade daran gewöhnt, weil sie sich so konzentrierte, da griff Korven eine der Fackeln und für einen Moment sah Yarra wirklich schwarz ... Es brauchte einen Moment, während sie taumelnd der Gruppe folgte, ehe sie sich wieder auf die Augen verlassen konnte. Korven hatte bereits erklärt, dass die Gruppe etwa zehn Kilometer laufen würde, ehe sie wieder umkehrte. Damit gab er eine Zeit und Yarra freute sich, dass sie zum Abendessen wohl wieder daheim wäre. Sie war eine schreckliche Gesellschaft, wenn sie hungrig war.
"Klingt vernünftig." stimmte sie zu und ging hoch motiviert und zunehmend glücklich über die endlich eintretende Bewegung hinter ihren Vorläufern her. Schon nach wenigen Minuten war ihr das Laufen mit der Gruppe angenehm geworden, so sehr sogar, dass sie begann sich der Umgebung zu widmen und nicht nur ihre Vordermänner anstarrte, um der Wachsamkeit zu folgen, welche man Fremden gegenüber eben hatte. Sie lauschte den Schritten, welche hallend in den langen Tunneln versanken und irgendwo geschluckt wurden. Der steinige und sandige Untergrund knirschte unter den Schuhen der Beteilgiten. Zwar trug Yarra keine Schuhe, aber sie konnte dafür umso genauer fühlen, was sich so auf dem schwarzen Boden befand. Wenn sie sich nicht täuschte, wurde der Boden auch in zunehmender Entfernung zum Stadttor irgendwie feuchter, was darauf schließen ließ, dass irgendwo in diesen Gesteinsbrocken um sie herum ein mal ein Fluss gewesen sein muss, oder irgendein sickernder Durchlauf ... Sie zuckte mit den Schultern, war ja auch egal.
Nach oben Nach unten

Korven
General von Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
EXP : 288
Anmeldedatum : 22.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:
Merkmal: blaue Augen

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Do 9 Jul 2015 - 13:33
Sehr gesprächig waren die drei nicht. Freyja und Tikaani sagten nichts, während Yarra nur eine Reaktion auf die Aussagen des Utgard traf. Er hatte sich diesen Tag auch anders vorgestellt und vor allem nicht mit solchen Leuten. Das konnte wirklich heiter werden, wenn man sich vorstellen sollte, dass er sie mindestens die nächsten zehn Kilometer so ertragen müsste. Zehn hin. Zehn zurück. Zwanzig Kilometer waren ein halber Tagesmarsch. Da er Freyja nicht für irgendwie trainiert hielt, wäre es bei dieser Gruppe ein Unterfangen, das den ganzen Tag einnehmen sollte. Sie waren also erst zurück, wenn sich die Dunkelheit über die Oberwelt gelegt hatte. Etwas, was sie nicht mitbekämen. Ayli und seine Tunnel waren immer noch unterirdisch und damit abgeschottet von allen Gefahren.
Die Zeit verstrich. Korven schwieg, denn auch für ihn gab es nichts zu sprechen. Nach einer Stunde aber hielt er inne. Er fühlte einen Luftzug. Ungewöhnlich, denn er war kühler als erwartet. Er drehte sich zu den anderen um und betrachtete sie nur einen Moment, bevor er sich wieder dem Tunnel zuwendete und weiter lief. Konnten sie tatsächlich etwas finden? Das wäre recht interessant, wenn man überlegte. Eine Stadt vermutete er nicht, die hätte man direkt an Ayli anbinden können, denn sie waren gerade Mal eine Stunde gelaufen. Wohin wollte der Weg sie also führen?
Der Utgard war gespannt. Mal sehen, was sie erwartete. Und hoffentlich benahmen sich die anderen drei. Von Yarra erwartete er es, denn sie war ebenfalls eine Utgard. Aber was sollte er von Freyja und Tikaani halten? Sie waren ihm Fremde und er konnte sie nicht einschätzen. Sie waren im Moment der größte Risikofaktor, denn im Gegensatz zu Yarra hatten sie keine militärische Ausbildung hinter sich - die Utgard bildeten ihre Krieger wie Soldaten aus - und somit waren sie auch nicht den Gehorsam gewohnt, den der Herrscher der Stadt erwartete.
Aber sollten sie sich ruhig gegen ihn stellen. Er hat schon schlimmere Feinde niedergestreckt.

_________________
"Sprechen"'Denken'
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Gefährte

Anzahl der Beiträge : 14
EXP : 227
Anmeldedatum : 17.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Do 9 Jul 2015 - 13:35
Ihr reist durch den Tunnel. Er ist lang und er ist finster. Nur eure Fackel erleuchtet euch den Weg. Eine Stunde ist schon verstrichen und ihr habt nichts gefunden. Schon müde? Schon bereit, aufzugeben? Nach einer Stunde.

Doch dann. Ihr hört es. Ein Geräusch. Es ist ein Zischen. Ein leises, düsteres Zischen. Habt ihr schon mal eine Schlange in den Tunneln gesehen? Nein? Gehört? Jetzt scheinbar schon.

Wollt ihr weitergehen? Oder wollt ihr aufgeben?
Nach oben Nach unten

Freyja
Heiler.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1735
EXP : 204
Anmeldedatum : 24.06.15

Charakter der Figur
Level: 15
Erholung: [40/40]
Merkmal: 2 Raben, der weisse Maith und der schwarze Mór

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Do 9 Jul 2015 - 23:13
Sie gingen nun schon eine Stunde lang geradeaus. Der Tunnel verlief strickt in die eine Richtung, ohne merkliche Biegung oder eine Abzweigungen. Auf Dauer wenig abwechslungsreich, aber Freyja genoss die Stille. Ihre Begleiter waren recht wortkarg und so gingen sie schweigend durch den düsteren Tunnel. Nach Wochen in der hektischen Stadt war es schön eine solche Ruhe zu finden. Freyja mochte Städte nicht, vor allem nicht wenn sie unterirdisch und eng und laut waren. Nanka war zwar ebenfalls eine grosse Stadt gewesen, aber es hatte keine Decke gegeben, die den Blick nach oben versperrt hatte. Ausserdem konnte man Tag und Nacht auch ohne eine Uhr unterscheiden und es hatte viel besser gerochen. Freyja nahm sich vor, sobald wie möglich an die Oberfläche zu ziehen. Und sie sollte an mehr solchen Ausflügen teilnehmen. Ob sie nun etwas interessantes finden würden oder nicht, so ein Spaziergang war doch ganz nett. Sie sollte ohnehin mehr Leute kennenlernen. Boas machte ihr stets Vorwürfe, sie sei zu Einsam. Sie war sich sicher, dass er sie mit einem seiner jungen Kollegen verkuppeln wollte. Pff, das würde ihm so passen! Da zog sie doch die Gesellschaft ihrer Raben vor.
Während Freyja in ihren Gedanken versunken neben den anderen herging, spürte sie auf einmal einen kalten Luftzug an ihrer Wange. Sie schaute sich verwirrt um. Dann hörte sie auf einmal ein Geräusch. Es klang wie das Zischen einer Schlange. Instinktiv griff sie an den Schwertgriff an ihrem Rücken. Angespannt suchte sie Boden, Wände und Decke um sich herum ab, doch sie konnte nichts entdecken. Freyja starrte in die Ferne. Wurde es dort vorne tatsächlich heller? Sie war sich nicht sicher ob ihre Augen sie vielleicht nur täuschten. Aber irgendwoher musste ja immerhin auch dieser frische Luftzug kommen. Vorsichtig ging sie weiter.

_________________

Nach oben Nach unten

Yarra
Utgard.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1954
EXP : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 55/55
Merkmal: drei rote Tattoos im Gesicht

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Sa 11 Jul 2015 - 11:06
Der Lichtkegel der Fackel störte die Gestaltwandlerin zunehmend. Sie war von dem Licht geblendet und bevorzugte in solchen Gegenden eher die Dunkelheit, weil sied ie Augen nicht trügte. Jetzt war sie außerhlab des Lichtes komplett blind und jegliche Bedrohung, die sich vermeindlicherweise hier in den verlassenen alten Zwergentunneln aufhielt würde das leuchtende Ziel schneller erledigen können, als es der Gruppe lieb war. Bemüht, den Blick auf den Boden vor ihren Füßen zu halten, lief Yarra also mit gesenktem Haupt de anderen nach. Es dauerte schon eine ganze Weile, aber inzwischen fühlte sie sich hier unten wohler. Ohnehin war sie die Tunnel und die stickige Luft gewöhnt, war sie doch in Ayli aufgewachsen, aber wenn sie jetzt den Vergleich zur Oberwelt hatte, bevorzugte sie doch diese.
Die Schritte hallten recht weit in den Tunneln und Yarra fragte sich, ob dieser Tunnel irgendwo noch Abzweigungen hatte, welche in ein unterirdisches Labyrinth verwzweigt waren, dessen Weg nur die Erbauer kannten. Neugierig betrachtete sie die Wände und wusste dann doch nicht, wonach sie genau suchte. Die Ohren gespitzt und aufmerksam auf ihre Umgebung achtend erinnerte sie sich dann an ihre Ausblidung zur Utgard. Die Entscheidung, diesen Beruf zu wählen und nicht etwas angebrachteres für eine Frau zu machen, war ihr damals nicht leicht gefallen. Ihre Familie hatte sie eher dazu gedrängt, sich einen wohlhabenden Mann zu suchen und dann nichts weiter zu tun, als Hausfrau und Mutter zu sein. Aber das war nicht wirklich eine Option für Yarra. So schlich sie sich einfach davon und meldete sich freiwillig. Die Tage der militärischen Ausbildung waren teilweise so anstrengend gewesen, dass sie tagelang danach noch Muskelkater verspürte und mehrmals hatte aufgeben wollen. Ihr heutiger Stand aber bewies, dass sie nicht aus dem Stoff gemacht war, der Aufgeben in Betracht zog. Schon damals hatte man sie und ihre Kameraden in dunklen Kammern eingesperrt und blind arbeiten lassen. Die Erinnerung an diese Zeit machte ihr den Aufenthalt hier unten einfacher und ließ in ihr auf den Ehrgeiz erwecken, dass sie die Mission bestmöglich abschließen wollte.

Weil die Augen hier gerade nutzlos waren, hatte sie ihre Konzentration auf das Fühlen und Hören gelegt. Schritte, das Klimpern der Rüstungen und Waffen ihrer Gruppe, alles Geräusche, die sie die letzte Stunde hörte. Jetzt aber vernahm sie ein Zischen. Sie waren gerade eine Stunde unterwegs und schon war da etwas, was untypisch in einem Tunnel wie diesem war. Schlangen? Yarra fragte sich, wo diese Reptilien hier leben wollten und ihre Nahrung beschafften. Sie aßen in großen Abständen, aber dennoch aßen auch sie irgendwann etwas. Mäuse und Ratten konnte sie sich heir noch am ehesten vorstellen.
"Hört ihr das auch?" fragte sie mit leiser Stimme und hoffte darauf, dass man ihr zustimmen würde. Als verrückt gelten wollte sie schließlich nicht.
Nach oben Nach unten

Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Sa 11 Jul 2015 - 12:25
cf: Stadttor

Der Wolf zog die Augenbraue hoch als ihn die Fremde allen ernstes anlächelte. Nicht das er diese Geste nicht kannte, doch es kam nur sehr selten vor das jemand IHN anlächelte. IHN, den Wolfsbastard, IHN, bei dem jeder sofort dachte er hätte alles geklaut. Doch SIE hatte IHN angelächelt. Kannte sie ihn nicht oder war sie wirklich nett!? Tikaani musste über seine eigenen Gedanken lachen. Niemand war nett zu IHM.
Weiterhin den Raben fütternd folgte er den anderen in den dunklen Tunnel. Abgestandene Luft wehte ihm entgegen und er musste wiederstehen zu niesen oder einen Kommentar abzugeben. Als der Herrscher, der ihn zuvor mit seinem Namen - ob man es glaubt oder nicht, aber hatte ihn wirklich mit seinem NAMEN angesprochen - eine Fackel entzündete verzog Tikaani die Schnauze und zeigte unmissverständlich sein Missvergnügen. Jedoch lag sein Gesicht im Schatten weshalb niemand auf die Regung einging.
Kurze Zeit hielt der Wolf es im Kreis der Fackel aus doch dann verzog er sich in den Schatten und lief knapp vier Meter hinter der Gruppe und ein paar Schweiflängen hinter der anderen Dame, die er ganz klar als Wolf erkannte. Sie mochte nicht die Gestalt eines Wolfes zur schau tragen doch sie war ein Wolf - das konnte sie nicht vor ihm verbergen -.

Tikaani behielt den Raben auf der Schulter und fütterte ihn unentwegt. Da kein anderer redete flüsterte er mit dem Vogel. "Ist dein Frauchen immer so? Du weißt schon, dass sie ohne Vorurteile auf andere zugeht?" Der Rabe krächzte auf, da Tikaani vergessen hatte neue Körner in die Pfote zu nehmen. "Oh, tut mir Leid eure Hochflügelichkeit." Der Wolf musste grinsen. Flink nahm er wieder Körner in die Pfote. "So, das sind die letzten."
Als seine Reisebegleiterin fragte, ob er das auch gehört hatte, lauschte er schon seit einigen Minuten. Mit gerade einmal genügend lauter Stimme sagte der Wolf: "Es hat erstaunlich laut gedauert das ihr es merkt!" Mit gespielt geflüsterter Stimme, jedoch so das jeder es hörte sagte Tikaani zu dem Raben: "Vielleicht sollten wir nach vorne gehen sonst werden wir noch von einem brüllenden Höhlenbären überrascht während die Leute in der Stadt schon in ihre Häuser flüchten." Herausfordernd grinste er die anderen an.
Nach oben Nach unten

Korven
General von Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
EXP : 288
Anmeldedatum : 22.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:
Merkmal: blaue Augen

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   So 12 Jul 2015 - 7:47
Ein Zischen. Korven hatte es genau gehört. Er kannte einige Geschichten, was in diesen Tunneln lauerte, aber eine Schlange gehörte nicht dazu. Diese kamen in Maesa gar nicht vor. Viel mehr in Kuräsch oder Sume, wo sie sich besser in der Wüste oder den dichten Wäldern verstecken konnten. Aber in Maesa? Er hatte versucht, alle alten Aufzeichnungen zu studieren, aber es gab nicht viel. Schlangen hatten dort aber keine Erwähnung gefunden. Dennoch blieb der Mann skeptisch.
Er zog sein Schwert. Eine schmale, leichte Waffe aus Kuräsch, die ihm ein Händler übergeben hatte. Die Utgard verstanden sich gut mit dem Reich, denn auch dort waren Guarul nicht sonderlich beliebt. Viel mehr fürchtete man sie, denn sie waren einst der Grund gewesen, warum das Land eine bittere Niederlage gegen Sume ertragen musste. Auch wenn dies fast schon ein unsinniger Grund war, begrüßte Korven ihre Ablehnung. Sie jagten aber die Magier nicht, was wiederum negativ anzusehen war.
Tikaani sprach etwas und Korven musste ihm zu stimmen. Sie kamen nicht weiter, wenn sie hier herum standen und nichts taten.
”Yarra, halte dich bereit. Es könnte sein, dass wir auf Guarul treffen. Diese Tunnel sind uns unbekannt.” Er umfasste die Klinge fester. Damit wollte er ihr vermitteln, dass sie bei Gelegenheit ebenso wie er die Fähigkeit anwenden sollte, Magier zu spüren. Ein praktisches Talent, das man den Utgard antrainiert hatte. Sie waren fast schon etwas wie Sensoren, aber ohne Magie. Sie schärften nur ihre Sinne und waren in der Lage, leichte Schwingungen in der Luft zu spüren, wenn jemand Guar gewirkt hatte. Meist wirkte dies bis zu einem Tag zurück. ”Weiter”, sagte er nun.
Aber es ging nicht lange weiter. Vor ihnen erstreckte ich plötzlich ein Erdloch, das bisher noch im Schatten gelegen hatte. Korven leuchtete hinein, konnte aber den Grund nicht erkennen. Er wirkte rau und uneben, so dass man an den Wänden herunter klettern könnte, wenn man geschickt genug ist.
”Wir werden das Loch nehmen”, meinte er und lehnte damit die Vorstellung ab, es zu überqueren und den Tunnel weiter zu gehen. Eine weitere Ebene des Untergrundnetzwerkes war viel interessanter.

_________________
"Sprechen"'Denken'
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Gefährte

Anzahl der Beiträge : 14
EXP : 227
Anmeldedatum : 17.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   So 12 Jul 2015 - 7:49
Ein tiefes, unergründliches Loch? Na klar. Jeder kann doch dort hinunter. Jemand, der Geschick auf 5 hat, darf sogar klettern. Alle anderen müssen Springen und das kostet euch 10 Erholung.
Doch, warte! Mit Geschick 8 oder höher kann man sogar jemanden mitnehmen. Nett, oder?
Nach oben Nach unten

Freyja
Heiler.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1735
EXP : 204
Anmeldedatum : 24.06.15

Charakter der Figur
Level: 15
Erholung: [40/40]
Merkmal: 2 Raben, der weisse Maith und der schwarze Mór

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Di 14 Jul 2015 - 18:05
Freyja trat an den Rand des Loches und spähte vorsichtig hinein. Es war stockdunkel und so konnte sie nicht erkennen wie tief es war. Trotzdem setzte sie sich an den Rand und lies sich langsam hinunter gleiten. Einen kurzen Augenblick flog sie in der Luft, dann berührten ihre Füsse kalten Stein und sie landete auf dem Boden. Sie ging in die Knie und ein kribbeln fuhr durch ihre Beine. Doch sofort richtete sie sich wieder auf und schaute sich um. Um sie herum war alles schwarz, anscheinend war sie in einem weiteren Tunnel gelandet. Freyja versuchte in der Dunkelheit etwas zu erkennen. Maith, der auf ihrer Schulter gesessen hatte und beim Sprung empört aufgeflattert war, kehrte zu ihr zurück und krächzte vorwurfsvoll in ihr Ohr. "Du kannst auch nichts erkennen, oder?" flüsterte sie ihm leise zu. Als Antwort krächzte er ihr noch einmal ihr Ohr. Verärgert schob sie seinen Schnabel von ihrem Gesicht weg: "Nutzloses Federvieh."
Wieder starrte sie angestrengt in die Dunkelheit als erneut dieses zischen ertönte. Dieses Mal schien es schon näher zu sein.

_________________

Nach oben Nach unten

Yarra
Utgard.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1954
EXP : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 55/55
Merkmal: drei rote Tattoos im Gesicht

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   So 19 Jul 2015 - 20:59
Ein gehässiger Kommentar keime in Yarras Gedanken bezüglich der frechen Aussage des Tiermenschen. Sie warf ihm einen ernsten Blick zu, behielt die Worte aber für sich. Er war offenbar - und das hatte seine zu später unentschuldigte Ankunft am Tor bereits bewiesen - kein Teamplayer. Eine weniger unnütze Aussage hingegen traf Korven, der die Gestaltwandlerin dazu anhielt, sich auf das Eintreffen von Guarul gefasst zu machen. "Jawohl!" bestätigte sie ihm und zog mit den Händen jeweils einen der Doppeldolche aus ihrem Gürtel heraus.
Der Anführer der Gruppe verstand etwas von solchen Missionen ins Ungewisse. Er hatte sich inzwischen in Yarras Augen als ein recht kompetenter Mann herausgestellt. Das lag nicht zuletzt daran, dass er sich nicht aus der Fassung bringen ließ. Ein wertvoller Charakterzug, wie sie fand. Seiner Anweisung folgend näherte sie sich dem schwarzen Loch im Boden. Da wollte er runter? Ihr war allgemein der Himmel lieber und nicht noch ein Stockwerk weiter unten. Die Nackenhaare der Frau stellten sich auf, als sie an der Kante stand und hinunter schaute. Sie konnte den Boden gar nicht sehen. Frey machte den Anfang und dann beugte auch Yarra sich herunter, um an der Wand nach Halt zu suchen, um zu klettern. Sie wollte nicht einfach ins Schwarze springen und darauf hoffen, dass sie sich nicht einen Knochen brach. Glücklicherweise waren einige der Felsbrocken in der Wand gut geeignet, um sich daran festzuhalten, sodass Yarra recht problemlos einen Weg hinunter fand. Dabei bot es sich an, dass sie keine Schuhe trug. Barfuß hatte sie mehr Halt an den Felsvorsprüngen und konnte besser einschätzen, ob sie dort ihr Gewicht drauf stemmen konnte oder besser nicht. Es dauerte einen Moment und war in jedem Falle anstrengend, aber dann erreichte auch sie den sicheren Grund des mysteriösen Loches. Ob sich hier unten auch Schlangen aufhielten? Freyja unterhielt sich mit einem ihrer Vögel, als Yarra unten ankam und als das Echo ihrer Stimme verknungen war, zischte wieder irgendein Reptil irgendwo im Dunkeln. "Man, wie gerne würde ich im Dunklen sehen können..." bedauerte sie und wartete auf die anderen beiden.
Nach oben Nach unten

Korven
General von Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
EXP : 288
Anmeldedatum : 22.06.15

Charakter der Figur
Level:
Erholung:
Merkmal: blaue Augen

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Fr 24 Jul 2015 - 9:15
Out: Frey, du musst dir noch 10 Erholung abziehen, da dein Geschick unter 5 ist ^^'

Korven musterte das Loch, das vor ihnen lag. Freyja und Yarra machten den Anfang und kletterten hinunter, während Korven noch eine Weile oben stehen blieb und zusammen mit Tikaani den restlichen Tunnel betrachtete. Das Licht der Fackel reichte nicht weit, aber dennoch konnten sie auf diese Weise fest machen, dass sich ihnen nichts in den Weg stellen würde. Es war still. Das Zischen schien nicht mehr zu erklingen.
Als die beiden Frauen unten angekommen waren, warf der Utgard die Fackel in das Erdloch hinunter, damit sie etwas Licht hatten und stieg selbst hinab. Ihm fiel es recht leicht, denn er war ein besserer Kletterer, als erwartet. Geschickt fand er Vorsprünge und hielt sich an diesen fest. Es dauerte nicht lange und er kam unten an.
Mit ruhiger Hand nahm er die Fackel wieder auf und vernahm das Zischen, das vorhin verstummt war. Ein ungutes Gefühl kam in dem Mann auf, der nichts damit anfangen konnte. Was auch immer sich dahinter verbarg, es war nichts, das man in Tanseru kannte. Hoffentlich war es kein magisches Wesen, dass ihnen die Hölle heiß machen konnte.
"Weiter", sagte er, als auch der Wolfsmensch bei ihnen angekommen war. Er führte mit der Fackel über dem Kopf die Gruppe weiter und schwieg dabei. Nichts begegnete ihnen. Die Wände es Tunnels sahen genauso aus wie vorher und der Untergrund war eben wie eh und je.
Dann stockte er aber. Vor ihnen eröffnete sich eine große Höhle, die bis zum letzten Moment nicht zu erkennen war. In ihr stand ein alter Tempel, der wohl von Elfen errichtet worden ist. Der Mann blinzelte. "Wer erbaut hier einen Tempel?", fragte er und trat näher.


Tbc: [Untergrund] Tempel der Zemosa

_________________
"Sprechen"'Denken'
Charakterbereich
Nach oben Nach unten

Freyja
Heiler.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1735
EXP : 204
Anmeldedatum : 24.06.15

Charakter der Figur
Level: 15
Erholung: [40/40]
Merkmal: 2 Raben, der weisse Maith und der schwarze Mór

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Sa 25 Jul 2015 - 17:11
Als auch die anderen unten angekommen waren, führte Korven sie weiter den Tunnel entlang. Soweit Freyja erkennen konnte, glich er haargenau dem ersten Tunnel. Wände und Boden waren glatt und es gab weder Abzweigungen noch eine Biegung. Nachdem vorhin schon wieder das Zischen zu hören gewesen war, herrschte nun erneut stille. Nur ihre Schritte waren zu hören. Auf einmal verschwanden die Wände neben ihnen und sie standen in einer grossen Höhle. Im Schein der Fackel erschien ein Tempel vor ihnen. Er war nicht sehr gross und eher schlicht, sofern sie das im Dunkeln erkennen konnte. Korven trat als erster näher, genauso erstaunt wie sie. Freyja folgte ihm und sah sich vorsichtig um.

Tbc: [Untergrund] Tempel der Zemosa

_________________

Nach oben Nach unten

Yarra
Utgard.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 1954
EXP : 183
Anmeldedatum : 27.06.15

Charakter der Figur
Level: 13
Erholung: 55/55
Merkmal: drei rote Tattoos im Gesicht

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Sa 25 Jul 2015 - 22:20

Die anderen folgten ebenfalls Freyja und Yarra hinunter in das dunkle Loch, welches von oben betrachtet kein Ende zu nehmen schien. Yarra war sich inzwischen ziemlich sicher, dass hier unten irgendetwas war, was sie nicht erwarten würden. Es war so ein Gefühl, was sie begleitete, seit sie das erste mal das Zischen einer Schlange gehört, aber keine gesehen oder gerochen hatte. Meistens konnte sie sich auf ihre Sinne verlassen, aber vorhin war sie sich nicht sicher, was sie glauben sollte. Aber da auch die anderen das unheimliche Zischen wahrgenommen hatte, war auch sie gewillt, zu glauben, dass es tatsächlich da war.
Geduldig wartete sie auf die Ankunft Korvens, welcher dann der Anrührerrolle entsprechend wieder die Iniative ergriff und weiter ging. Er hatte die Fackel in der Hand und damit umso mehr das sagen. Die Wölfin folgte dem Mann und betrachtete dabei ganz lautlos den Hinterkopf, sowie die restliche Statur des Mannes. Eigentlich - so dachte sie - war der Kerl gar kein hässlicher Typ. Eigentlich war er sogar ein recht ansehnlicher Mann, so in seiner Rüstung und mit dem direkten und sicheren Tonfall. Das mochte die Gestaltwandlerin sowieso, wenn ein Mann Stärke und Selbstbewusstsein ausstrahlte. Zeugte bei ihm auf jeden Fall von Erfahrung und Kompetenz. Dass er ganz nebenbei auch noch ein hübscher Kerl war, wollte sie nicht unbedingt direkt denken, aber mehrmals hatte sie schon dahingehend Gedanken angestellt, seit sie überwiegend schweigend marschiert war.
Plötzlich stockte die Gruppe und beinahe wäre Yarra in ihren Vordermann Korven hineingerannt. Die Frage Korvens war recht treffen. Ja, welcher Irre baute denn bitte hier einen Tempel?! Mit großen Augen trat sie vor und stand neben dem Schwarzhaarigen. Die Kinnlade klappte nach unten, als sie das Gebäude im Licht des Feuers erkennen konnte.
"Beten Zwerge überhaupt so intensiv, dass sie einen Tempel dafür bauen?!" Sie wusste irgendwie, dass einer ihrer Teamkollegen eine Antwort darauf haben könnte, weshalb die notorische Lern-Verweigerin auch keine Scheu hatte, ihre Frage offen zu stellen ...

tbc: Den anderen nach
Nach oben Nach unten

Medea
Rutuv.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 231
EXP : 215
Anmeldedatum : 02.09.15

Charakter der Figur
Level: 15
Erholung: 55/55
Merkmal: Rotes Haar, Rote Augen

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Mi 23 Sep 2015 - 23:29
cf: [Ayli] Stadttor

Medea kicherte über Cynthias Kommentar. "Wär bestimmt witzig. Vielleicht finden wir auch nur einen Kopf oder eine Hand. Das wäre dann wie ein Kriminalfall und wir müssten alle Teile einzeln einsammeln!"
Fröhlich hüpfte sie zum grossen Stadttor und nahm von einem der Wachmänner, die daneben standen um es zu bewachen, was anscheinend schwerer war als es aussah, eine Fackel entgegen. Dann betrat sie neugierig den Tunnel.
Darin war es kühl und dunkel, doch das machte ihr nichts aus. Auch wenn sie die Freiheit draussen in den sonnenbeschienen Bergen oder Feldern liebte, konnte sie es durchaus auch eine ganze Weile in enger Dunkelheit aushalten ohne gleich Platzangst zu bekommen. Denn obwohl sie sich hier nicht verwandeln konnte, ausser sie wollte die Tunnel sprengen, mochte Medea den Untergrund. Als das Tor hinter ihnen zuschlug, wandte die Rothaarige sich zu Cynthia: "Also, ursprünglich komme ich in Eea , aber ich war schon sehr lange nicht mehr dort."
Ihre Heimat hatte sie schon vor ewiger Zeit verlassen. Es war schon so lange her, dass sie das Land im Norden Kalés nicht mehr wirklich als Heimat betrachtete. Sie wusste ja nicht einmal ob sie wirklich in jenem Land geboren wurde. Jedoch sie hatte die schönsten Jahre ihres Lebens dort erlebt. Und die schlimmsten.
"Was ist mit dir? Cynthia ist ja auch nicht wirklich ein sehr häufiger Name", fragte sie das Mädchen, während sie begann sich umzusehen. Sie leuchtete mit der Fackel weiter in den Tunnel hinein, konnte jedoch nur glatte Felswände die stur geradeaus verliefen. Also hielt sie das Feuer näher an den Boden und suchte nach Spuren, gab aber gleich wieder auf: "Nun, der Junge kann ja nur in die eine Richtung gegangen sein. Ausser er kann durch Wände laufen." Sie stand wieder auf und ging weiter in den Untergrund hinein.

_________________
Charakterbereich | Steckbrief
Nach oben Nach unten

Cynthia
Bäcker.Fraktionslos
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
EXP : 95
Anmeldedatum : 22.07.15

Charakter der Figur
Level: 7
Erholung: 90/90
Merkmal: zierlicher Körper

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Do 24 Sep 2015 - 21:19
Tia lachte, ja, wie ein Kriminalfall. Eindeutig hatte sie sich für diese Gestalt den falschen Beruf ausgesucht! Auch wenn sie Backwaren liebte, wäre der Beruf der Kommissarin oder dergleichen auch etwas urkomisches. Wahrscheinlich wäre sie aber nicht wirklich gut in dem, was ein Polizist so machte. Sie wäre zu schadenfroh und zu wenig an der Gerechtigkeit interessiert, die Menschen ja so unwahrscheinlich viel bedeutete.
Die Rothaarige hatte sich eine Fackel genommen und so waren die beiden auch schon in den Tunneln. Tia selbst hatte darauf verzichtet, sich eine eigene Fackel zu nehmen. Sie hatte gerne beide Hände frei und war sowieso der Meinung, dass eine Lichtquelle für die beiden Frauen ausreichen sollte.
„Eea!“ wiederholte die Drachin. „Da war ich noch nicht. Wieso bist du hierher gekommen? Immerhin ist Maesa erst seit Kurzem erst wieder bewohnbar.“ Sie überlegte, wieso sie sich eigentlich dazu entschieden hatte, hierher zu kommen, brach das aber ab, weil sie sich eingestehen musste, es vergessen zu haben.
„Das stimmt wohl ... Du kannst mich übrigens gerne Tia nennen ... Ist kürzer.“ Sie zuckte mit den Schultern und sah dann von dem langweilig geraden Weg ab und hin in das Gesicht der Frau zu ihrer Seite. „Ich komme aus der Meroal-Krusedo. Ein waschechter Drache aus der alten Welt.“ Ihre Mimik blieb gewohnt gleich entspannt und so betrachtete sie aufmerksam die Reaktion der Frau.
„Sehr wahrscheinlich, dass er einfach geradeaus gelaufen ist. Der wird sicher schon zu uns kommen, wenn er das Licht der Fackel sieht oder uns hört.“ Tia ging davon aus, dass das Kind verängstigt war, sowas machten Menschenkinder ja. Also Angst haben ...

_________________
"Sprechen"denkenCharakterarea
33ff99
Nach oben Nach unten

Medea
Rutuv.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 231
EXP : 215
Anmeldedatum : 02.09.15

Charakter der Figur
Level: 15
Erholung: 55/55
Merkmal: Rotes Haar, Rote Augen

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Fr 25 Sep 2015 - 15:50
Während sie durch die Dunkelheit geradeaus gingen, sah sich Medea immer wieder nach Spuren des Jungen um. Ob er vielleicht etwas verloren hatte. Zum Beispiel ein Spielzeug oder etwas von seiner Kleidung oder Körperteile. Jedoch war nirgends etwas zu sehen.
"Ich bin schon eine Weile hier", den wahren Grund für ihren Umzug nach Ayli wollte sie erst einmal für sich behalten. In den fünf Jahren, die sie nun schon in der unterirdischen Stadt lebte, hatte sie niemandem verraten, weshalb sie wirklich hergekommen war. Niemand wusste das sie eigentlich eine Rutuv war, die hier in der Stadt für Gerechtigkeit sorgte. Auch Tia gab sie nur die Antwort, die sie jedes Mal in dieser Situation gab: "Die Stadt hat mich fasziniert, also hab ich entschlossen hier zu bleiben. Ich mag den Untergrund und die Architektur der Zwerge." Immerhin war es nicht ganz gelogen. Sie fand das Leben unter der Erde gar nicht mal so schlimm. Und Zwerge mochte sie sowieso.
Dias nächster Satz überraschte sie: "Wow! Ich habe nicht gewusst, dass noch mehr Drachen in Ayli leben. Ich dachte unsere Art meidet diese Stadt eher."
Nun als sie ihre Begleiterin im Schein der Fackel ansah, erschien es ihr sehr logisch. Drachen konnten sich ihre menschliche Gestalt aussuchen und so ihr wahres Alter verstecken. Tia war mit Sicherheit älter als vierzehn und wirkte irgendwie auch nicht wirklich menschlich. Allerdings war Medea noch nicht sehr vielen Drachen begegnet. Jedenfalls nicht in den Städten der Menschen. Deshalb war es nicht ungewöhnlich, dass sie es nicht erkannt hatte.
"Meroal-Krusedo, dann bist du so ein richtiger Drache? Es ist sicher schön dort aufzuwachsen. So ganz unter Artgenossen."

_________________
Charakterbereich | Steckbrief
Nach oben Nach unten

Cynthia
Bäcker.Fraktionslos
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
EXP : 95
Anmeldedatum : 22.07.15

Charakter der Figur
Level: 7
Erholung: 90/90
Merkmal: zierlicher Körper

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Do 1 Okt 2015 - 20:11
Cynthia zog ungläubig die Braue hoch. Die zwergische Architektur war ihrer Meinung nach Blödsinn. Natürlich, sie konnten Höhlen wie die Aylis ausheben und darin etwas Bauen, was Menschen einen Lebensraum bot. Aber dennoch war sie kein Vergleich zu dem Baustil anderer Völker. Sowieso war sie nicht besonders überzeugt von Zwergen, was aber mit der einen oder anderen Begegnung mit Vertretern dieses Volkes zutun hatte. Dass der Baustil der Zwerge in seiner Art besonders und einzigartig war, würde sie daher niemals zugeben.
„Unsere Art?“ widerholte sie und sah zu Medea herüber. „Das erklärt doch einiges. Du warst mir gleich sympathisch.“ Dabei grinste oder lächelte sie nicht so, als würde es ihrer Aussage schmeicheln. Einsatz von gezielter Mimik lag der Bäckerin nicht, was sie auch schon oft zu hören bekam, obgleich sie sich wirklich schon verbessert hatte. „Nein, ich mag die Stadt auch nicht wirklich, es war meine Schwester, die mich hierher geführt hat. Mehr oder weniger beabsichtigt ...“ Vielmehr hatte sie ein Gefühl hierher geführt, raus aus Nanka, wo die Menschen wenigstens an der Oberfläche lebten. Dieses unterirdische Dasein war nichts für sie und Tia war bewusst, dass sie nicht allzu lange in der magierfeindlichen Stadt bleiben würde. Aufgrund ihrer natürlichen Affinität zum Feuer war es schwer, ihre Magie zu verbergen. Das musste sie in Nanka zum Beispiel niemals, da war es sogar oftmals hilfreich, wenn sie ihre Magie nutzte. Auch wenn die Leute sie hin und wieder skeptisch beäugten, weil sie als vermeindlich kleines Kind Feuermagie diesen Ausmaßes beherrschte.
„Artgenossen?“ und nun kicherte sie wirklich „Ich nenne sie eher Familie. Aber natürlich war es schön, ich kann mir keinen besseren Ort für unseresgleichen vorstellen, um aufzuwachsen und zu leben. Schade, dass du das nicht kennengelernt hast.“ Wirklich lag etwas Mitgefühl in ihrer Stimme. Die beiden waren noch gar nicht allzu weit gekommen, auch wenn sie ein gutes Tempo an den Tag legten, da nahm Tia etwas am Rande des Tunnels wahr. Sie ging etwas schneller, um den schwarzen Hügel in der Dunkelheit genauer unter die Lupe nehmen zu können. „Ein Stofffetzen.“ Sagte sie und hob das Stück Stoff hoch. „Sieht aus, wie ein abgerissenes Stück von einer Weste.“

_________________
"Sprechen"denkenCharakterarea
33ff99
Nach oben Nach unten

Medea
Rutuv.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 231
EXP : 215
Anmeldedatum : 02.09.15

Charakter der Figur
Level: 15
Erholung: 55/55
Merkmal: Rotes Haar, Rote Augen

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   So 4 Okt 2015 - 0:41
Es war schon eine weile her, seit sie einem anderen Drachen begegnet war. Um Ehrlich zu sein, spürte sie keine tiefe Verbindung zu ihrer Art, konnte oft nur wenig Gemeinsamkeiten mit ihren Verwandten finden. Vor allem mit dieser Überheblichkeit anderen Rassen gegenüber konnte sie nichts anfangen. Doch sie war immerhin auch nicht von Drachen aufgezogen worden, hatte diese Arroganz also auch nicht von der Wiege an eingetrichtert bekommen.  
Medea folgte Tia, die etwas entdeckt hatte. "Ich erkenne hier nichts, woran er sich den hätte abreissen können", meinte sie, während sie mit der Fackel die Tunnelwände absuchte, "Denkst du irgendwas hat ihn geschnappt?"
Medea sah sich nach Spuren eines Kampfes oder zumindest Anzeichen eines Tunnelbewohners mit Appetit auf kleine Menschenkinder, konnte aber nichts Auffälliges entdecken. "Wir sollten uns lieber beeilen, wenn wir nicht noch mehr Einzelteile finden wollen", meinte sie zu Tia und musste dabei grinsen. Sie ging weiter und hielt dabei nach weiteren Kleidungsfetzen Ausschau. Während sie durch die Dunkelheit wanderten, wandte sie sich wieder an ihre Begleiterin: "Und wie lange bist du schon hier in Maesa?" Sie war neugierig und wollte gerne mehr über Cynthia erfahren. Es musste schliesslich eine interessante Geschichte dahinter stecken. Ayli war für Drachen nicht unbedingt der ideale Ort, vor allem da die meisten von ihnen eine Gabe in der Feuermagie besassen und die meisten Bewohner der Unterirdischen Stadt jede Form von Magie ablehnten.

_________________
Charakterbereich | Steckbrief
Nach oben Nach unten

Cynthia
Bäcker.Fraktionslos
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
EXP : 95
Anmeldedatum : 22.07.15

Charakter der Figur
Level: 7
Erholung: 90/90
Merkmal: zierlicher Körper

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   So 18 Okt 2015 - 12:17
Medea leuchtete mit der Fackel auf den Kleidungsfetzen, der wahrscheinlich von dem Kind stammte. Ob dieser Ausflug in die Tunnel doch noch interessant werden würde? Er konnte ja wirklich aufgefressen worden sein ... Nachdemdie Rothaarige den Stofffetzen begutachtet hatte, entschied Tia, dass sie diesen besser mitnehmen sollte, falls er noch mal von Nutzen für die beiden sein würde. Des Weiteren wäre es wahrscheinlich ein Trost für die Mutter, wenn man ihr wenigstens diesen zurückbrigen könnte. Wenn auch ein etwas makaberer.
"Das will ich hoffen." recht kühl sah sie dabei den Tunnel entlang in die dunkler werdenden Gänge. Weiter hinten schien sich ein Weg abzuspalten. "Vielleicht ist er aber auch einfach nur dumm und gestürzt." sie zuckte mit den Schultern. Sie mochte Kinder nicht wirklich gerne. Besonders nicht diejenigen, die einfach weglaufen. Das war feige und eine erhebliche Charakterschwäche. Mit einem ähnlichen Grinsen wie das von Medea nickte Tia und deutete auf die Gabelung des Weges hin, die sie schon schemenhaft erkannt hatte. "Vielleicht finden wir hier den Rest von ihm, leuchte mal da rein." Auf der rechten Seite des Tunnels gabelte sich ein schmaler Weg ab. Gerade breit genug, dass ein Kind hindurch passte, ein Mann wäre hier nur seitlich hineingekommen und wahrscheinlich stecken geblieben. Aber ein Kind das Angst hatte?
"Ich bin jetzt ... Moment, lass mich mal nachdenken ... Ich war die letzten Jahre in Nanka, weil man dort landen konnte. Das muss jetzt etwa 35 Jahre oderso her sein. Nach Ayli kam ich erst vor wenigen Tagen. Und wie sieht es bei dir aus?" Mit ihrem Aussehen war es nicht klar, wo sie her kam und wie lange sie schon hier war. Sie fiel wirklich auf und das konnte ein Zeichen dafür sein, dass sie auch noch nicht so lange hier war. Leute, die von woanders kamen, fielen nun mal durch ihre Kleidung und ihre Artikulation auf. Das war immer so. Aber Tia konnte sich auch täuschen.

_________________
"Sprechen"denkenCharakterarea
33ff99
Nach oben Nach unten

Medea
Rutuv.Ayli
avatar

Anzahl der Beiträge : 231
EXP : 215
Anmeldedatum : 02.09.15

Charakter der Figur
Level: 15
Erholung: 55/55
Merkmal: Rotes Haar, Rote Augen

BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   Mi 21 Okt 2015 - 20:50
Während Medea sich der Stelle näherte, die Tia entdeckt hatte, überlegte sie: "Ich bin seit... acht Jahren hier." Der Himmel war damals noch dunkel gewesen und Maesa nicht wirklich ein schöner Ort zum erkunden. Deshalb war sie direkt nach Ayli gekommen. "In Nanka war ich noch nie. Ist es schön dort?"
Sie waren unterdessen an der Gabelung angekommen. Ein schmaler Weg ging vom Haupttunnel ab und führte in die Dunkelheit. Er war nicht leicht zu erkennen. Sie hielt die Fackel hoch und leuchtete in den Tunnel hinein. Er war sehr eng, doch Medea war recht klein und dünn. Sie und Cynthia würden hindurch passen, genau wie ein kleiner Junge, der aus Angst ein Versteck suchte oder neugierig einen Geheimgang entdecken wollte.
"Ich kann nicht viel erkennen. Wir sollten ein Stück weit hineingehen", meinte sie zu Tia.
Vorsichtig schob sie sich den Weg entlang. Sie hielt die Fackel vor sich um nach weiteren Spuren zu suchen. Tatsächlich entdeckte sie etwas an der Tunnelwand. An einer besonders schmalen Stelle, wo sie sich zur Seite drehen musste um hindurch zu passen, bemerkte sie Blutspuren, die noch frisch sein mussten. Der Junge hatte sich wahrscheinlich an dem rohen Stein die Haut aufgeschürft. Sie bezweifelte das ihn hier etwas angegriffen hatte und da sie vorher noch kein Blut gesehen hatten, war es unwahrscheinlich dass er bereits verletzt gewesen war. Sie deutete auf die roten Streifen und sah mit einem fiesen Grinsen zu Cynthia: "Jetzt wird's interessant."
Dann schob sie sich weiter. Der Tunnel schien wieder breiter zu werden.

_________________
Charakterbereich | Steckbrief
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: [Untergrund] Tunnel   
Nach oben Nach unten
 

[Untergrund] Tunnel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Langer Unterwasser Tunnel
» Verlassener U-Bahn Tunnel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Maesa :: Ayli :: Untergrund-